Ständig Ärger mit „Winmail.dat“

Das Problem mit Winmail.dat in den Griff bekommen

Weshalb bekomme ich nicht lesbare „winmail.dat“-Anhänge?

  • Weil MS Outlook-Benutzer sich keine Gedanken um die Lesbarkeit ihrer E-Mails machen
  • Weil MS Outlook-Benutzer rücksichtslos gegenüber anderen Programmen und Betriebssystemen sind
  • Weil MS Outlook-Benutzer die Freiheit anderer Benutzer unterdrücken wollen mit ihren unfreien, proprietären, Dateiformaten
  • Weil Firmen ihren ganzen Werberotz anderen angedeihen lassen wollen, wie eigne Schriftart, eigene Logofarben und so weiter

Lösung

Damit die E-Mails lesbar werden muss in dem MS Outlook Menü auf Menü „Extras“ und Submenü „Optionen“ das E-Mail-Format auf „Verfassen im Nachrichtenformat“ → „Nur Text“ angegeben werden. Je nach Outlook-Version unterscheident sich das Finden der Option „Nur Text“.
Bisherigen Empfänger muss mit Ihrem Adressbuch-Eintrag das Register von SMTP geändert werden.

Je nach Outlook-Version:

  • deaktivieren des Kontrollkästchen „Für diesen Empfänger immer Microsoft Exchange Rich-Text-Format verwenden“
  • Standard-Eigenschaften → Nachrichtenformat → „Exchange Rich-Text-Format“ → „Nie verwenden“
  • Outlook-Optionen → „Beim Senden von Nachrichten … „ → „in Nur-Text-Format konvertieren“
  • Outlook-Optionen → „Ändern Sie die Bearbeitungseinstellungen … „ → „Nachrichten in diesem Format verfassen“ → „Nur-Text“
  • E-Mail-Eigenschaften → „Internetformat“ → „Als Nur-Text senden“
  • Menü „TEXT FORMATIEREN“ → „Aa Nur Text“

Das selbe gilt auch für E-Mails aus „MS Word“ heraus.

Vorteile

Bei „Nur Text“-Format sind die E-Mails um ein Vielfaches kleiner und um ein Vielfaches schneller. Außerdem können diese E-Mails von jedem E-Mail-Client, E-Mail-Programm, und in jedem Betriebssystem gelesen werden.
Und Kunden können dann auch Aufträge bestätigen.

Thunderbird verliert die Sortierung

Problem
Thunderbird kann die Sortierung der eingegangenen E-Mails verlieren. Es ist ein seltenes Phänomen, aber wenn, dann sehr ärgerlich.

Lösung
Der Standardschalter für die Sortierung ist die Spaltenüberschrift. Doch wenn diese Sortierung beim nächsten Start des Betriebssystemes vergessen wurde, dann kommt die folgende Lösung zum Tragen.


Ich zeige hier am Beispiel der Sortierung nach Datum, neueste E-Mail oben, wie eine bleibende Einstellung vorgenommen werden kann.


about:config

Die bleibende Einstellung kann in der Konfigurationsdatei „about:config“ vorgenommen werden.

  1. Ein Weg dorthin ist das sogenannte „Hamburgermenü“ → Einstellungen → Einstellungen → Erweitert → Schalter „Konfiguration bearbeiten“ → Schalter „Ich bin mir der Gefahren bewusst!“.
  2. ODER über die Menüleiste geht es so; mit der Taste F10 die „Menüleiste“ holen → Menü „Bearbeiten“ → Submenü „Einstellungen“ → Tab „Erweitert“ → Schalter „Konfiguration bearbeiten“ → Schalter „Ich bin mir der Gefahren bewusst!“.
  3. In die obere Suchleiste eingeben „sort_order“ und Suche bestätigen mit Taste Enter.
  4. Es werden nun die Einträge mit „mailnews.default_ …“ angezeigt und nun kann der Wert des Integer von 1 auf 2 geändert werden.

Ab sofort verbleiben die ankommenden neuen E-Mails oben und die ältesten sind in der Sortierung unten. Genauso können auch andere Werte für andere Sortierungen geändert werden.


Standardschalter für die Sortierung ist die Spaltenüberschrift
Standardschalter für die Sortierung ist die Spaltenüberschrift
Konfiguration bearbeiten
Konfiguration bearbeiten
Schalter „Ich bin mir der Gefahren bewusst!“
Schalter „Ich bin mir der Gefahren bewusst!“
sort_order
sort_order

WordPress WooComerce – Zu wenig PHP-Speicher

Problem:
Wenn Sie mehrere Artikel in WooCommerce einstellen und eine umfangreiche Konfiguration haben, kann schnell das vorgegeben Limit von 40MB ausgereizt sein.

Lösung:
In der eigenen WordPress-Installation können Sie mit Hilfe von FTP die Einstellungen optimieren.

1. Hier eine Bildschirmaufnahme [Screenshot] des Problems.
Auf der Bearbeitungsseite [Backend] sehen Sie beispielsweise unter WooCommerce, dann Systemstatus, unter dem Eintrag WordPress PHP-Memory Limit, die standardmäßig eingestellten 40 MB.
WordPress_WooComerce_-_Zu_wenig_PHP-Speicher-01


2. Sie Auf Ihren Server mit einem FTP-Programm Ihrer Wahl, wie FileZilla, einlogen und
im Verzeichnis wp-includes die Datei defaults-constants.php zum Bearbeiten öffnen.
WordPress_WooComerce_-_Zu_wenig_PHP-Speicher-02


3. Setzen Sie diese Werte ein um einen Engpass im Speichermanagement auszugleichen:
Zuerst den 1. Wert WP_MEMORY_LIMIT auf 96M setzen.
Nun 2. Wert WP_MEMORY_LIMIT auf 128M setzen.
WordPress_WooComerce_-_Zu_wenig_PHP-Speicher-03


4. Falls wider Erwarten doch keine Änderung sofort sichtbar ist, kann
im WordPress-Wurzelverzeichnis die Datei wp-config.php zum Bearbeiten geöffnet werden.
WordPress_WooComerce_-_Zu_wenig_PHP-Speicher-04


5. Folgenden Eintrag können Sie hier unter den ersten großen Kommentar setzen:
define( 'WP_MEMORY_LIMIT', '96M' );
WordPress_WooComerce_-_Zu_wenig_PHP-Speicher-05

Nun sollte Ihr Onlineshop für 1.000 Artikel und mehrere Bestellungen am Tag gerüstet sein.

Waipoua – Beitrag oben halten

Problem:
Ein Fehler im WordPress-Theme „Waipoua“ der sehr lästig ist, die Funktion „Beitrag auf Startseite halten“, früher „Artikel oben halten“, wird ignoriert.

Lösung:
Das Zählen fängt immer bei Null an! Die Datei „index.php“ muss an folgender Stelle editiert werden:

query_posts( $query_string . ‚&ignore_sticky_posts=1
zu
query_posts( $query_string . ‚&ignore_sticky_posts=0‚.