Spam ver­hin­dern mit „Con­tact Form 7“

Wer un­ter Word­Press ein Kon­takt­for­mu­lar ein­rich­ten möch­te, hat mög­li­cher­wei­se schon von „Con­tact Form 7“ den Na­men ge­le­sen. Es ist eins der meist­ge­nutz­ten Kon­takt­for­mu­lar-Plugins. Sein gro­ßer Vor­teil liegt dar­in, be­son­ders an­pas­sungs­fä­hig zu sein.

Heu­te nun ein Bei­trag dar­über, wie man ohne frem­de Scrip­te an­de­rer Web­dienst­an­bie­ter und ohne Goo­g­les „re­CAP­T­CHA“ das For­mu­lar ge­gen Spam si­chern kann.

In­halts­ver­zeich­nis

Spam ver­hin­dern mit „Con­tact Form 7“ wei­ter­le­sen

Logo er­stel­len

Vie­le Men­schen hel­fen sich selbst, wenn Sie mer­ken das jetzt ein Logo not­wen­dig ist. Doch sie scha­den sich, wenn sie der ers­ten Ein­ge­bung nach­ge­ben. Das Er­geb­nis ist de­sas­trös und im Nach­hin­ein nur un­ter gro­ßen Mü­hen zu kor­ri­gie­ren, wenn schon 10.000 Vi­si­ten­kar­ten be­stellt sind oder teu­re Fly­er ge­druckt wur­den.

Hier ein we­nig Hil­fe, be­vor die La­wi­ne rollt.

In­halts­ver­zeich­nis

Logo er­stel­len wei­ter­le­sen

Word­Press um­stel­len auf https

Da die Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung, DSGVO, ei­nen ver­ant­wor­tungs­vol­len Um­gang mit Kun­den­da­ten ge­setz­lich vor­schreibt, ist auch die Um­stel­lung auf “https://” mit ei­nem SSL-Zer­ti­fi­kat zwin­gend. Hier be­schrei­be ich für die Nach­züg­ler der Um­stel­lung mei­ne Me­tho­de der Um­stel­lung.

In­halts­ver­zeich­nis

Word­Press um­stel­len auf https wei­ter­le­sen

Mei­ne Leit­li­ni­en für das Er­stel­len von Web­sei­ten

Als Bei­spiel für die Dar­stel­lung mei­ner Leit­li­ni­en neh­me ich hier Word­Press als CMS. Ich ver­su­che, so­weit als mög­lich, wis­sen­schaft­li­che Grund­sät­ze und Er­kennt­nis­se bei der Er­stel­lung zu nut­zen.
Die­se Do­ku­men­ta­ti­on wur­de mit dem neu­en “Gutenberg”-Editor er­stellt.

In­halts­ver­zeich­nis

  1. Si­cher­heit
  2. Tech­nik
  3. Lay­out
  4. Recht­li­ches
Mei­ne Leit­li­ni­en für das Er­stel­len von Web­sei­ten wei­ter­le­sen

DSGVO, Kon­se­quen­zen für Ver­brau­cher

Es gibt bis­her nicht be­spro­che­ne Kon­se­quen­zen für den Ver­brau­cher.

War­um soll­ten Un­ter­neh­men Da­ten vor­hal­ten, von de­nen sie kei­nen Nut­zen ha­ben?
Wer­den bis­her nicht ge­nutz­te Da­ten von Kun­den ge­löscht?
Je­der Ver­brau­cher muss sich selbst um Da­ten­hy­gie­ne küm­mern!
Auch muss ein Back­up-Kon­zept her!
Wich­ti­ge Da­ten müs­sen Sie selbst vor­hal­ten!

Word­Press hängt sich auf im War­tungs­mo­dus

Pro­blem
Wie im vor­he­ri­gem Bei­trag ein eher sel­te­nes Pro­blem. Wenn ein Plugin nicht ak­tua­li­siert wird oder aus an­de­ren Grün­den der War­tungs­mo­dus sich nicht selbst aus­schal­tet.

Lö­sung
Mit FTP auf das Wur­zel­ver­zeich­nis von der Word­Press-In­stal­la­ti­on ge­hen und die ver­steck­te Da­tei, er­kenn­bar am füh­ren­den Punkt, .main­ten­an­ce lö­schen. Nicht ver­ges­sen sich die ver­steck­ten Da­tei­en an­zei­gen las­sen, meist im Menü “An­sicht” des FTP-Pro­gramms zu fin­den.

Word­Press ma­nu­ell ak­tua­li­sie­ren

Es ist mir schon mehr­mals vor­ge­kom­men, dass ich “Word­Press” hän­disch up­daten muss­te. Bei­spiels­wei­se wenn ich meh­re­re Up­dates über­sprun­gen habe.

Hier eine Lö­sung für En­thu­si­as­ten. Vor­kennt­nis­se von Da­tei­ver­wal­tung, klei­nes PHP-Wis­sen und ver­ant­wor­tungs­vol­les Han­deln soll­ten aus­rei­chend sein für die­sen Lö­sungs­an­satz.

Wie im­mer, erst Back­up er­stel­len, dann Han­deln.

In­halts­ver­zeich­nis

Word­Press ma­nu­ell ak­tua­li­sie­ren wei­ter­le­sen