se­riö­se Web­sei­te

Was eine se­riö­se Web­sei­te ist, kann ich nur von mei­nen Stand­punkt er­klä­ren und mit mei­ner Er­fah­rung seit 1996.

Hier eine Prio­ri­sie­rung

Tech­nik der Web­sei­te
1. zu al­ler erst soll die Web­sei­te sich schnell öff­nen
2. nur ver­brei­te­te und Open­So­ur­ce-Tech­no­lo­gi­en ver­wen­den
3. ak­tu­el­le Ver­sio­nen nut­zen, wie HTML5, CSS3, PHP ab 5.4, MyS­QL ab 5.x
4. re­spon­si­ves Ver­hal­ten der Web­sei­te
5. ein mo­der­nes CMS für Er­wei­ter­bar­keit und Be­dien­bar­keit
6. Bild­for­ma­te in der Rei­hen­fol­ge PNG, JPG und GIF
7. Vi­deo­for­ma­te in der Rei­hen­fol­ge OGV, WebM und MP4
8. Hohe Si­cher­heit für die Be­su­cher mit wei­test­ge­hen­dem Ver­zicht auf Ja­va­script

Ers­te Sei­te der Web­sei­te, auch Front­pa­ge, Home­page oder Main­page
1. soll sie so­fort zum The­ma kom­men
2. Ziel­grup­pe di­rekt an­spre­chen
3. kein gro­ßes Bild, sie­he 1. bei Tech­nik der Web­sei­te
4. die Web­sei­te muss auf ei­nem Smart­pho­ne les­bar sein
5. Na­vi­ga­ti­on muss sicht­bar sein
6. Im­pres­sum muss er­reich­bar sein
7. kei­ne Fremd­wer­bung

In­halt der Web­sei­te
1. ei­ge­ne Bil­der, ger­ne auch groß
2. Far­ben des Lo­gos und dem In­halt der Web­sei­te an­ge­passt
3. ak­tu­el­le In­hal­te mit min­des­tens ein Bei­trag je­den Mo­nat
4. Fak­ten
5. Na­vi­ga­ti­on des Ver­ste­hens, also auch Ka­te­go­ri­en und Schlag­wör­ter
6. Auf­zäh­lun­gen oder Ta­bel­len statt Schach­tel­sät­ze
7. Down­loads für Do­ku­men­te nur in PDF-For­mat an­bie­ten

Was nicht auf eine se­riö­se Web­sei­te ge­hört
1. Flash
2. Klam­mern
3. Ab­kür­zun­gen
4. Bin­de­stri­che, wenn nicht vor­ge­ge­ben
5. mehr­fa­chen Su­per­la­ti­ve
6. Füll­wör­ter
7. Wer­be­phra­sen

Ink­scape — Farb­rad [Co­lor­wheel]

Die­se Tu­to­ri­al ist eine Grund­la­ge für ver­rück­te De­sign-Ide­en.
Zum Bei­spiel als Pfad er­stellt für ei­nen Re­gen­bo­gen oder Farb­rand mit Weich­zeich­ner und vie­les mehr.

Er­geb­nis des Tu­to­ri­als
Colorwheel-small
Die Ein­stel­lun­gen sind in Be­ar­bei­ten -> Klo­nen -> Ge­ka­chel­te Klo­ne er­zeu­gen.



Wer­te
P1: Ein­fa­che Ver­schie­bung
Rei­hen: 1
Spal­ten: 255
Ro­ta­ti­on = Seg­ment­grö­ße: 1,4117°
Far­be pro Spal­te H‑Wert: 0,3921%


Colorwheel-12-rows

Wer­te
P1: Ein­fa­che Ver­schie­bung
Rei­hen: 1
Spal­ten: 12
Ro­ta­ti­on: 30°
Far­be pro Spal­te H‑Wert: 8,3%


Be­rech­nun­gen

360 Grad ge­teilt durch 255 Seg­men­te gleich 1,411764706 Grad je Seg­ment.
360° / 255 = 1,411764706°

100 % Far­ben ge­teilt durch 255 Seg­men­te gleich 0,392156863 Farb­an­teil je Seg­ment.
100 % / 255 = 0,392156863% H

Start­far­be
HSL, H = 0, S = 255, L = 128, A = 255


Ob­jekt

Mit ge­drück­ter Strg-Tas­te ei­nen Kreis zie­hen.
Ob­jekt-Fül­lung un­de­fi­niert las­sen, das ist das Fra­ge­zei­chen­sym­bol und kei­ne Kon­tur.


Vi­deo


Bil­der

zfr07

zfr08

zfr09

zfr10

zfr11

zfr12

zfr13

Web­de­sign — Tren­nung von Con­tent und Lay­out

Tat­sa­che ist, die strik­te Tren­nung vom “Text”-Inhalt und “Schön”-Aussehen, ist die Grund­la­ge je­des Web­de­signs und der ISO-Stan­dard, so­wie W3C-Stan­dard, für die Spra­chen HTML, CSS, SVG und XHTML. Au­ßer­dem ist bar­rie­re­frei­es Web eine For­de­rung al­ler Be­hin­der­ten-Or­ga­ni­sa­tio­nen, an­de­rer Be­nach­tei­lig­ten und zum Teil schon als Ge­setz ver­ab­schie­det.


Pro­blem:
Web­de­si­gnern wird die Ar­beit oft mit un­taug­li­ches Ma­te­ri­al er­schwert.
• Mail hat kei­ne An­hang, son­den die Bil­der wer­den zum Quell­text der Mail per “Drag and Drop” hin­zu­ge­fügt und nicht als se­pa­ra­te Da­tei­en, das voll­kom­mens­te De­sas­ter
• Tex­te wer­den in Bil­der in­te­griert
• Photoshop*-Dateien, Word-Da­tei­en, Ex­cel-Da­tei­en
• kei­ne Roh­da­ten
Kein Web­brow­ser be­inhal­tet Pho­to­shop, Word, Ex­cel und so wei­ter, son­dern nur Web­tech­ni­ken!
Es wer­den in je­dem Fall Roh­da­ten als Ori­gi­nal­bild und Text oder CSV-Da­tei be­nö­tigt mit den En­dun­gen *.txt und *.csv. Nein, Word ist kein Text-Edi­tor, son­dern eine pro­prie­tä­re Text­ver­ar­bei­tung.

Wie wirkt sich das aus?
Ein Pho­to­shop-Bild ist Su­per für Fly­er, Pla­ke­te und ähn­li­che Print­me­di­en, dort kann der Con­tent nur Scha­den am Er­stel­ler-Com­pu­ter oder dem Com­pu­ter des Ver­ar­bei­ten­den an­rich­ten. Aber um Bil­der durch das In­ter­net zu schleu­sen ist eine ge­wal­ti­ge In­ter­net-Tech­nik zu be­die­nen, da die Bil­der von Pho­to­shop sehr groß sind und un­nö­ti­ge Sa­chen trans­por­tie­ren, macht es die Sa­che noch schwe­rer und könn­te bei Com­pu­ter-Sa­bo­ta­ge so­gar recht­li­che Kon­se­quen­zen nach sich zie­hen. Au­ßer­dem wird der zu le­sen­de Con­tent un­le­ser­lich.

Er­geb­nis:
Rie­si­ge Da­ten­men­gen, rie­si­ges De­fi­zit beim Ver­mit­teln von Con­tent, Bil­der mit schlech­tes­ter Qua­li­tät und nach 2 Se­kun­den wei­ßem Bild­schirm ist der User schon fort auf der Kon­ku­renz-Web­site. Ein rie­ßi­ger Scha­den für alle.
Schranke


Im Ein­zele­nen
1. Wie groß sind die Bil­der
2. Dar­stel­lungs­feh­ler


1. Wie groß sind Bil­der
a) Grö­ße bei Über­tra­gung von der Web­site auf den Com­pu­ter, also den Desk­top
Das an­ge­zeig­te Bild mit Schran­ke, un­be­ar­bei­tet als Screen­shot in der Grö­ße 510x403 Pi­xel auf­ge­nom­men er­gibt:
• 1.201.750 Bytes — Pho­to­shop-Da­tei­for­mat, ohne HSV, ohne Ad­o­pe-Zu­satz-Con­tent
• 616.326 — Gimp-Da­tei­for­mat
• 429.348 — PNG-For­mat
• 81.828 — JPG-For­mat
Schranke-Datei

b) Grö­ße der über­tra­ge­nen Da­tei im Ar­beits­spei­cher
Jetzt die tat­säch­li­che Grö­ße im Ar­beits­spei­cher (RAM):
510x403x24RGB = 4.932.720 Bytes

Für di­rekt von Pho­to­shop er­stell­te Da­tei­en gilt im RAM:
510x403x48CMYK = 9.865.440 Bytes + un­be­kann­ter Con­tent von Ado­be.
Der mir un­be­kann­te Con­tent macht mir am meis­ten Sor­gen, da er mög­li­cher­wei­se un­er­wünsch­ten Con­tent noch nach­la­den könn­te, Ado­be ist eine USA-Fir­ma.

2. Dar­stel­lungs­feh­ler
Ge­ra­de die Tren­nung von Con­tent und Lay­out kann die ge­for­der­te bar­rie­re­freie Dar­stel­lung er­mög­li­chen.
• Such­ma­schi­nen die den In­halt le­sen, kön­nen kei­nen Text aus ei­nem Bild aus­le­sen
• text­ba­sier­te Brow­ser se­hen auch nichts
• was ist mit RSS und so wei­ter
• Blin­de die mit mit ih­rer Dar­stel­lungs­tech­nik ar­bei­ten, füh­len eben­falls nichts
• die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on “Strg++” kann in al­len Web­brow­sern die Schrift mit ih­ren Vek­to­ren klar und grö­ßer dar­stel­len. Bei Text im Bild ver­schwimmt die­ser, sie­he mei­nen Bei­trag https://ro-kom.de/mediendesign/.
• ei­ge­ne Desk­top-Ein­stel­lun­gen, wie zum Bei­spiel Kon­trast, wer­den tor­pe­diert.

Er­geb­nis:
Der­zei­ti­ge Ge­set­ze und welt­weit an­er­kann­te In­dus­trie-Nor­men wer­den miss­ach­tet und der User wird mit dem vom Pho­to­shop-Ma­cher er­stell­tem Kunst­werk ter­ro­ri­siert, da dem User die Kon­trol­le über den Con­tent ver­lo­ren geht.


Lö­sung:
Re­spekt vor dem Web­mas­ter und dazu ler­nen, so be­kommt die ge­wünsch­te Web­site ein rechts­kon­for­mes Aus­se­hen und ein Top-Ran­king bei den Such­ma­schi­nen.
Eine wei­te­re Lö­sung ist Gimp, da die­se Pro­gramm Open­So­ur­ce­Soft­ware ist und so­mit sau­be­re Da­tei­en er­stellt ohne Müll-Con­tent.


*Pho­to­shop ist eine Mar­ke von Ado­be, Ka­li­for­ni­en und eine pro­prie­tä­re Soft­ware mit 58% Schwarz­ko­pi­en, das heißt je­der 2. An­wen­der ist kri­mi­nell!
Quel­len:
https://de.wikipedia.org/wiki/Photoshop
http://www.photoshoplady.com/infographics/photoshop-evolution.html

Wai­poua — Bei­trag oben hal­ten

Pro­blem:
Ein Feh­ler im Word­Press-The­me “Wai­poua” der sehr läs­tig ist, die Funk­ti­on “Bei­trag auf Start­sei­te hal­ten”, frü­her “Ar­ti­kel oben hal­ten”, wird igno­riert.

Lö­sung:
Das Zäh­len fängt im­mer bei Null an! Die Da­tei “index.php” muss an fol­gen­der Stel­le edi­tiert wer­den:

query_posts( $query_string . ‘&ignore_sticky_posts=1
zu
query_posts( $query_string . ‘&ignore_sticky_posts=0′.

Bil­der wer­den nicht mehr an­ge­zeigt

Pro­blem:
War­um wer­den Bil­der plötz­lich nicht an­ge­zeigt?

Lö­sung:
In Zei­ten von Über­wa­chungs­wahn der Po­li­tik und der In­ter­net-In­dus­trie ist man ge­neigt, so viel wie mög­lich sei­ne Web­site ab­zu­si­chern.
Wenn dann plötz­lich kei­ne Bil­der mehr an­ge­zeigt wer­den, zum Bei­spiel nach Up­dates der Plugins, dann ist die “.ht­ac­cess” ei­nen Blick wert.

Word­Press Mul­ti­si­te

Multisite
Meh­re­re Web­sites mit ei­ner Word­Press-In­stal­la­ti­on sind mög­lich.

Der Vor­gang ist wie folgt. Im Root-Ver­zeich­nis der Word­Press-In­stal­la­ti­on liegt die Da­tei “wp-config.php”.
In­ner­halb die­ser Da­trei muss ober­halb von
/* That’s all, stop edi­t­ing! Hap­py blog­ging. */

der nach­ste­hen­der Code ein­ge­setzt wer­den:
define(‘WP_ALLOW_MULTISITE’, true);

Da­durch wird die Mul­ti­si­te als Mög­lich­keit ak­ti­viert.


Um voll­stän­dig eine Mul­ti­si­te zu er­stel­len, müs­sen fol­gen­de Code-Zei­len in die glei­che Da­tei ein­ge­tra­gen wer­den:
define(‘MULTISITE’, true);
define(‘SUBDOMAIN_INSTALL’, fal­se);
define(‘DOMAIN_CURRENT_SITE’, ‘avektor.de’);
define(‘PATH_CURRENT_SITE’, ‘/’);
define(‘SITE_ID_CURRENT_SITE’, 1);
define(‘BLOG_ID_CURRENT_SITE’, 1);

/* That’s all, stop edi­t­ing! Hap­py blog­ging. */


Also kom­plett wird der zu­sätz­li­che Code in der Da­tei “wp-config.php” so aus­se­hen:
define(‘WP_ALLOW_MULTISITE’, true);
define(‘MULTISITE’, true);
define(‘SUBDOMAIN_INSTALL’, fal­se);
define(‘DOMAIN_CURRENT_SITE’, ‘avektor.de’);
define(‘PATH_CURRENT_SITE’, ‘/’);
define(‘SITE_ID_CURRENT_SITE’, 1);
define(‘BLOG_ID_CURRENT_SITE’, 1);

/* That’s all, stop edi­t­ing! Hap­py blog­ging. */


Eben­falls im Root­ver­zeich­nis liegt die Da­tei “.ht­ac­cess”. Der In­halt der Word­Press-Re­geln wird so ge­än­dert:
# BEGIN Word­Press
Re­wri­te­En­gi­ne On
Re­wri­te­Ba­se /
Re­wri­te­Rule ^index\.php$ — [L]

# add a trai­ling slash to /wp-ad­min
Re­wri­te­Rule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?wp-admin$ $1wp-ad­min/ [R=301,L]
Re­wri­te­Cond %{REQUEST_FILENAME} ‑f [OR]
Re­wri­te­Cond %{REQUEST_FILENAME} ‑d
Re­wri­te­Rule ^ — [L]
Re­wri­te­Rule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?(wp-(content|admin|includes).*) $2 [L]
Re­wri­te­Rule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?(.*\.php)$ $2 [L]
Re­wri­te­Rule . index.php [L]
# END Word­Press

Im­pres­sums­pflicht

Seit dem 16. Jahr­hun­dert be­steht in deut­schen Län­der die all­ge­mei­ne Im­pres­sums­pflicht. Sie galt zu­erst nur für Druckerzeug­nis­se für den da­mals re­vo­lu­tio­nä­ren Buch­druck.

Un­se­re Bun­des­re­gie­rung hat, auch un­ter dem Vor­wand der Ver­brau­cher-Si­cher­heit, die Im­pres­s­ums-Pflicht für On­line-Ver­öf­fent­li­chun­gen vor­ge­schrie­ben, mit ty­pi­scher­wei­se so un­kla­rer Ab­gren­zung, dass auch pri­va­te On­line-Prä­sen­ta­tio­nen be­trof­fen sind und die An­ga­ben wel­che Da­ten ver­öf­fent­licht wer­den müs­sen, nicht prä­zi­se sind.

Hier, aus mei­ner Sicht, eine Klar­stel­lung.
1. Ge­gen­stand des Te­le­me­di­en­ge­set­zes
2. Pflicht
3. Ort
4. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te von na­tür­li­che Per­so­nen
5. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te von ju­ris­ti­sche Per­so­nen
6. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te mit Dienst­bar­keit oder Per­so­nen und Fir­men mit ver­pflich­te­ter Auf­sichts­be­hör­de


Im­pres­sums­pflicht nach §5 des Te­le­me­di­en­ge­set­zes

1. Ge­gen­stand des Te­le­me­di­en­ge­set­zes
• Web­sei­ten
• On­line-Vi­si­ten­kar­ten
• On­line-In­se­ra­te
• Online-Shop´s
• Chat­rooms
• wei­te­re über das Netz­werk er­reich­ba­re Pu­bli­ka­tio­nen
Eine kom­plet­te kla­re Aus­le­gung des Ge­gen­stan­des und der tat­säch­lich zu be­reit­hal­ten­den Da­ten gibt es nicht, da­her darf je­des Ge­richt die­ses Ge­setzt aus­le­gen.

2. Pflicht
Wer ord­nungs­wid­rig kei­ne oder fal­sche An­ga­ben macht, kann mit ei­ner Geld­stra­fe bis 50.000 Euro be­langt wer­den.

3. Ort
Im­pres­s­ums-An­ga­ben müs­sen ohne Um­we­ge über “Im­pres­sum” oder “Kon­takt” er­reich­bar sein. Also muss di­rekt auf der ers­ten Sei­te [Home-Page, Front-Page, Main-Page, Start-Page] ein Link er­kenn­bar sein.

4. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te von na­tür­li­che Per­so­nen
• Ech­te Per­son mit vol­lem bür­ger­li­chen Na­men, also Vorname(n) und Familienname(n)
• Post­leit­zahl, Ort,Straße, Haus­num­mer
• min­des­tens eine Te­le­fon-Num­mer; Er­reich­bar­keit vor­aus­ge­setzt.
• min­des­tens eine E‑­Mail-Adres­se; Er­reich­bar­keit vor­aus­ge­setzt.

ACHTUNG, NICHT aus­rei­chend sind
• be­kann­ter Künst­ler­na­me oder an­de­re Pseud­ony­me
• Post­fach, auch nicht die neu­en ein­ein­deu­ti­gen
• Kon­takt­for­mu­lar

5. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te von ju­ris­ti­sche Per­so­nen
• voll­stän­di­ger und aus­ge­schrie­be­ner Fir­men­na­me
• Nie­der­las­sung UND Haupt­nie­der­las­sung an­ge­ben
• eine NATÜRLICHE Per­son als ge­setz­li­cher oder ge­schäft­li­cher Ver­tre­ter
• Post­leit­zahl, Ort,Straße, Haus­num­mer
• Post­fach oder zu­ge­teil­te Post­leit­zahl ist NICHT aus­rei­chend
• min­des­tens eine Te­le­fon-Num­mer; Er­reich­bar­keit vor­aus­ge­setzt
• min­des­tens eine les­ba­re E‑­Mail-Adres­se, die auch Spam­ge­schütz sein darf; Er­reich­bar­keit vor­aus­ge­setzt
• An­ga­be der Um­satz­steu­er-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer oder Wirt­schafts-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer
• An­ga­be ob eine Ab­wick­lung, Auf­lö­sung und ähn­li­ches zur Zeit statt­fin­det

ACHTUNG, NICHT aus­rei­chend sind
• zu­ge­teil­te Post­leit­zahl ist NICHT aus­rei­chend bei Nie­der­las­sun­gen
• Kon­takt­for­mu­lar

6. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te mit Dienst­bar­keit oder Per­so­nen und Fir­men mit ver­pflich­te­ter Auf­sichts­be­hör­de
• Name der Auf­sichts­be­hör­de
• Name des Re­gis­ters
• Name der zu­stän­di­gen Kam­mer
• Re­gis­trie­rein­tra­gun­gen mit Num­mer und Zu­stän­dig­kei­ten
• ge­setz­li­che Be­rufs­be­zeich­nung
• Name des Aus­lan­des in dem der Be­ruf und/oder der Ti­tel er­wor­ben wur­de
• An­ga­be der Um­satz­steu­er-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer oder Wirt­schafts-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer
• An­ga­be ob eine Ab­wick­lung, Auf­lö­sung und ähn­li­ches zur Zeit statt­fin­det.