Die bes­te Of­fice-Suite – LibreOffice

Der Ti­tel ist sehr laut und ich habe auch nur den Ver­gleich mit “MS Word 97” und teil­wei­se “MS Ex­cel 97” so­wie ein we­nig mit “MS Of­fice 2000”. Dann war ich schon bei “Open­Of­fice” ge­lan­det und bis “Libre­Of­fice” jede neue Ver­si­on mit­ge­nom­men. Also es ist eine rein per­sön­li­che Einschätzung.

Up­date des Ar­ti­kels am 13. No­vem­ber 2018.

In­halts­ver­zeich­nis

His­to­rie

Die fun­dier­ten Er­fah­run­gen die­ser Of­fice-Suite ist in sei­ner Ge­schich­te be­grün­det. Der Weg be­ginnt 1985 mit Star­Of­fice, geht über Open­Of­fice zu Libre­Of­fice von Heu­te. Die Zu­kunft liegt in der Stif­tung “The Do­cu­ment Foun­da­ti­on”, die von en­ga­gier­ten Ak­ti­vis­ten ver­schie­de­ner Na­tio­nen und Al­ters­grup­pen im Jah­re 2011 ge­grün­det wur­de.
Hil­fe und Un­ter­stüt­zun­gen sind auch in meh­re­ren In­ter­net-Fo­ren von Open­Of­fice und teil­wei­se noch von Star­Of­fice zu finden.

Merk­ma­le

Die Aus­sa­ge des Ti­tel be­grün­det sich für mich auf fol­gen­den Merkmalen.

  • Kos­ten­los
  • Größ­te Aus­brei­tungs­mög­lich­keit über die meis­ten Betriebssysteme
  • Ex­trem ak­ti­ves Open-Source-Projekt
  • In­tui­tiv beherrschbar
  • Fle­xi­bel in der Anwendung
  • Kom­pa­ti­bel zu an­de­ren Office-Programm-Paketen
  • Pro­duk­tiv, wie bei­spiels­wei­se na­ti­ver PDF-Export
  • Mit sehr vie­len Plugins je­der­zeit in alle Rich­tun­gen erweiterbar
  • Hil­fe und Un­ter­stüt­zun­gen im Pro­gramm und in Internet-Foren
  • Leis­tungs­stark von Grund­an­for­de­run­gen bis zu spe­zi­el­len Aufgaben
  • Und wirk­lich kostenlos

Ver­sio­nen

  • In 107 Spra­chen und Dialekten
  • Für alle mo­der­nen PC-Betriebssysteme
  • Als por­ta­ble Versionen
  • Ab 2013 auch für Ta­blets, Smartphones
  • Aus der Cloud über den Brow­ser bedienbar

Also eine ge­sam­te An­zahl in­klu­si­ve al­ler schon be­stehen­den Ver­sio­nen mit Zah­len von “Ver­si­on 3” bis “Ver­si­on 6” ist mir nicht mög­lich aufzuzählen.

Ich ent­sin­ne mich noch, dass die “Ver­si­on 3.3” die ers­te Ver­si­on nach der Ab­spal­tung von “Open­Of­fice” war. Die Ab­spal­tung wur­de durch das wi­der­li­che Ver­hal­ten von “Ora­cle” notwendig.

Pro­gramm­mo­du­le

  • Libre­Of­fice Wri­ter — Textverarbeitung
  • Libre­Of­fice Calc — Tabellenkalkulation
  • Libre­Of­fice Draw — Zeichnen
  • Libre­Of­fice Im­press — Präsentation
  • Libre­Of­fice Base — Datenbank
  • Libre­Of­fice Math — Formel-Erstellung

Die ein­zel­nen Mo­du­le ha­ben ein ge­mein­sa­mes Er­schei­nungs­bild. Ein ho­hes Soft­ware-In­ge­nieur­s­­wis­­sen wird zu­gäng­lich ge­macht, um in­tui­tiv und ef­fi­zi­ent an Do­ku­men­ten zu ar­bei­ten. Das Gan­ze auch noch ohne Schnick­schnack von “Rib­bons” oder an­de­ren Effekthaschereien.

Glanz­lich­ter

Die Frei­hei­ten, In­ter­ope­ra­bi­li­tät, in Libre­Of­fice sind be­ein­dru­ckend.
Aus den Mo­du­len her­aus kön­nen fol­gen­de Din­ge er­stellt werden.

  • PDF-Do­ku­men­te
  • PDF-For­mu­la­re
  • Ska­lier­ba­re Grafiken
  • Do­ku­men­te für fast alle MS-Office-Programme
  • HTML-Do­ku­men­te für den Browser
  • So­for­ti­ger E‑­Mail-Ver­sand der ver­schie­dens­ten Do­ku­ment-Ty­pen, auch als PDF-Datei
  • Se­ri­en­brie­fe, mit den Adres­sen aus dem E‑­Mail-Pro­gramm “Thun­der­bird”

Au­ßer­dem konn­te ich mit Libre­Of­fice alle MS-Of­fice-Do­ku­men­te fast feh­ler­frei im­por­tie­ren. Das konn­te ich bei ver­schie­de­nen MS Of­fice Ver­sio­nen noch nicht mal untereinander.

Un­ter­schie­de zu “MS Office”

Hier mei­ne zwei Ver­glei­che zu “MS Office”.

  1. Un­ter Menü “For­mat” in Libre­Of­fice las­sen sich Zei­chen, Ab­sät­ze, Sei­ten, Ti­tel­sei­te, Aus­rich­tung und wei­te­res ein­stel­len. In MS Of­fice ist das ein Zu­sam­men­su­chen in ver­schie­de­nen Me­nüs. Zum Bei­spiel die Sei­te wird un­ter Menü “Da­tei” formatiert.
  2. Die von Libre­Of­fice er­stell­ten Do­ku­men­te, sind we­sent­lich klei­ner im Speicherverbrauch.

In­zwi­schen kann “MS Of­fice” auch schon na­tiv PDF-Do­ku­men­te erstellen.

Quel­len

  • https://de.libreoffice.org/download/download/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/LibreOffice