Edge” mel­det sich als “Goog­le Chro­me”

Edge=GoogleChrome

Na, was ist denn das auf dem Win­dows 10 Desk­top?
Ich woll­te ein Re­mo­te­Desk­top-Pro­gramm mit dem Web­brow­ser “Edge” von Mi­cro­soft down­loa­den, und dann er­scheint die­se War­nung.
Ja, die War­nung ist be­rech­tigt, aber wenn der Mi­cro­soft-Brow­ser “Edge” An­tei­le des “Goog­le Chro­me” be­sitzt, sind auch Tei­le von “Chro­mi­um” ent­hal­ten und “Edge” müss­te als Open­So­ur­ce­Soft­ware ge­kenn­zeich­net sein und die Quell­da­tei­en zur Ver­fü­gung ste­hen.


Fak­ten:

  • Ein frisch in­stal­lier­tes Win­dows 10 mit 32 bit, Ver­si­on 10.0.10586.
  • Das Sys­tem läuft in ei­ner Box von Vir­tu­al­Box 4.3.36.
  • Kei­ne wei­te­re Soft­ware wur­de in­stal­liert.

An­zei­ge der Win­dows Kom­man­do­zei­le

Microsoft Windows [Version 10.0.10586]
(c) 2015 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\Users\amnesie>

Für Ju­ris­ten, bit­te be­ach­ten Sie den Kon­junk­tiv und die Satz­zei­chen.