Fortschrittsanzeige bei Festplatte löschen oder kopieren oder beschreiben durch dd oder dcfldd oder pv


Inhaltsverzeichnis

1. Überblick
2. Laufwerksübersicht
3. Der Befehl „dd“
4. Erste Alternative „dcfldd“
5. Zweite Alternative „pv“
6. Allgemeine Hinweise


1. Überblick

Aus Sicherheitsgründen, erst einmal einen Überblick über den Rechner verschaffen, könnte ja auch eine externe Konsole sein oder ein virtuelles System.

inxi -F

Jetzt prüfen ob die angezeigten Laufwerke auch das zu bearbeitende enthält, beispielsweise:

ID-3: USB /dev/sdc model: myUSB-Stick size: 7.8GB

2. Laufwerksübersicht

Alternativ kann auch mit nur zwei Zeichen „df“ die Laufwerksübersicht geholt werden.


3. Der Befehl „dd“

dd

ist in den

coreutils

enthalten.
Die dd-Progressionsanzeige ist die komfortabelste mit Anzeige:

  1. der einzelnen abgearbeiteten Bytes
  2. der Anzeige in Megabyte und Mebibyte oder GB+GiB oder TB+TiB
  3. den detaillierten Vorgang
  4. der Gesamtlaufzeit in Sekunden
  5. der Arbeitsgeschwindigkeit
sudo dd if=/dev/zero of=/dev/sdc status=progress
...
130458112 bytes (130MB, 124 MiB) copied, 28,0005 s, 4,7 MB/s
...
15257601+0 Datensätze ein
15257600+0 Datensätze aus
7811891200 bytes (7,8 GB, 7,3 GiB) copied, 2948,42 s, 2,6 MB/s

4. Erste Alternative „dcfldd“

Dieser Befehl muss unter Ubuntu 16.04 nachinstalliert werden. Installierte Größe von 128 kB.

sudo apt install dcfldd

Beispiel

sudo dcfldd if=/dev/zero of=/dev/sdc
...
1536 blocks (48Mb) written
...
238336 blocks (7448Mb) written.
238401+0 records in
238400+0 records out

Achtung, die Anzeige ist zur Zeit auf die Einheit von Mb begrenzt, also Gb und Tb werden auch in Mb angezeigt.


5. Zweite Alternative „pv“

Dieser Befehl muss unter Ubuntu 16.04 nachinstalliert werden. Installierte Größe von 170 kB.
pv, steht für Pipe Viewer, kann von einem anderem ausgeführtem Befehl den Datenfluss anzeigen. Also während des Löschens, Kopierens, beschreiben, entpacken, packen und weiteren Datenflüssen von Dateien und Datenträgern.

Beispiel der Schreibgeschwindigkeit des Arbeitsspeichers

pv /dev/zero > /dev/null
26GiB 0:00:15 [9,03GiB/s] [  < =>    ]

Ergebnis ist also ein DDR3-1333-Speicher im Single-Channel, so einfach.
Achtung, besonderer Hinweis für dieses Beispiel, bitte beenden Sie den Vorgang nach wenigen Minuten mit Strg+C, ansonsten dürften Sie eine neue Hauptplatine und neuen Arbeitsspeicher kaufen, da sich diese nach gewisser Zeit durch überhitzen selbst auslöten.


Allgemeine Hinweise

Je länger die oben genannte Befehle arbeiten oder der Vorgang dauert, um sehr mehr erhitzt sich das Medium und damit sinkt auch die Arbeitsgeschwindigkeit.