Im­pres­sums­pflicht

Seit dem 16. Jahr­hun­dert be­steht in deut­schen Län­der die all­ge­mei­ne Im­pres­sums­pflicht. Sie galt zu­erst nur für Druckerzeug­nis­se für den da­mals re­vo­lu­tio­nä­ren Buchdruck.

Un­se­re Bun­des­re­gie­rung hat, auch un­ter dem Vor­wand der Ver­brau­cher-Si­cher­heit, die Im­pres­s­ums-Pflicht für On­line-Ver­öf­fent­li­chun­gen vor­ge­schrie­ben, mit ty­pi­scher­wei­se so un­kla­rer Ab­gren­zung, dass auch pri­va­te On­line-Prä­sen­ta­tio­nen be­trof­fen sind und die An­ga­ben wel­che Da­ten ver­öf­fent­licht wer­den müs­sen, nicht prä­zi­se sind.

Hier, aus mei­ner Sicht, eine Klarstellung.
1. Ge­gen­stand des Telemediengesetzes
2. Pflicht
3. Ort
4. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te von na­tür­li­che Personen
5. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te von ju­ris­ti­sche Personen
6. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te mit Dienst­bar­keit oder Per­so­nen und Fir­men mit ver­pflich­te­ter Aufsichtsbehörde


Im­pres­sums­pflicht nach §5 des Telemediengesetzes

1. Ge­gen­stand des Telemediengesetzes
• Webseiten
• Online-Visitenkarten
• Online-Inserate
• Online-Shop´s
• Chatrooms
• wei­te­re über das Netz­werk er­reich­ba­re Publikationen
Eine kom­plet­te kla­re Aus­le­gung des Ge­gen­stan­des und der tat­säch­lich zu be­reit­hal­ten­den Da­ten gibt es nicht, da­her darf je­des Ge­richt die­ses Ge­setzt auslegen.

2. Pflicht
Wer ord­nungs­wid­rig kei­ne oder fal­sche An­ga­ben macht, kann mit ei­ner Geld­stra­fe bis 50.000 Euro be­langt werden.

3. Ort
Im­pres­s­ums-An­ga­ben müs­sen ohne Um­we­ge über “Im­pres­sum” oder “Kon­takt” er­reich­bar sein. Also muss di­rekt auf der ers­ten Sei­te [Home-Page, Front-Page, Main-Page, Start-Page] ein Link er­kenn­bar sein.

4. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te von na­tür­li­che Personen
• Ech­te Per­son mit vol­lem bür­ger­li­chen Na­men, also Vorname(n) und Familienname(n)
• Post­leit­zahl, Ort,Straße, Hausnummer
• min­des­tens eine Te­le­fon-Num­mer; Er­reich­bar­keit vorausgesetzt.
• min­des­tens eine E‑­Mail-Adres­se; Er­reich­bar­keit vorausgesetzt.

ACHTUNG, NICHT aus­rei­chend sind
• be­kann­ter Künst­ler­na­me oder an­de­re Pseudonyme
• Post­fach, auch nicht die neu­en eineindeutigen
• Kontaktformular

5. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te von ju­ris­ti­sche Personen
• voll­stän­di­ger und aus­ge­schrie­be­ner Firmenname
• Nie­der­las­sung UND Haupt­nie­der­las­sung angeben
• eine NATÜRLICHE Per­son als ge­setz­li­cher oder ge­schäft­li­cher Vertreter
• Post­leit­zahl, Ort,Straße, Hausnummer
• Post­fach oder zu­ge­teil­te Post­leit­zahl ist NICHT ausreichend
• min­des­tens eine Te­le­fon-Num­mer; Er­reich­bar­keit vorausgesetzt
• min­des­tens eine les­ba­re E‑­Mail-Adres­se, die auch Spam­ge­schütz sein darf; Er­reich­bar­keit vorausgesetzt
• An­ga­be der Um­satz­steu­er-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer oder Wirtschafts-Identifikationsnummer
• An­ga­be ob eine Ab­wick­lung, Auf­lö­sung und ähn­li­ches zur Zeit stattfindet

ACHTUNG, NICHT aus­rei­chend sind
• zu­ge­teil­te Post­leit­zahl ist NICHT aus­rei­chend bei Niederlassungen
• Kontaktformular

6. An­ga­ben für Web­sei­ten oder Diens­te mit Dienst­bar­keit oder Per­so­nen und Fir­men mit ver­pflich­te­ter Aufsichtsbehörde
• Name der Aufsichtsbehörde
• Name des Registers
• Name der zu­stän­di­gen Kammer
• Re­gis­trie­rein­tra­gun­gen mit Num­mer und Zuständigkeiten
• ge­setz­li­che Berufsbezeichnung
• Name des Aus­lan­des in dem der Be­ruf und/oder der Ti­tel er­wor­ben wurde
• An­ga­be der Um­satz­steu­er-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer oder Wirtschafts-Identifikationsnummer
• An­ga­be ob eine Ab­wick­lung, Auf­lö­sung und ähn­li­ches zur Zeit stattfindet.