Kom­plet­tes Up­date mit ei­ner Be­fehls­zei­le

In der der Re­gel, und das ist gut so, ar­bei­tet ein Be­fehl nur eine Auf­ga­be ab. Doch kann es eine gro­ße Er­leich­te­rung sein, wenn im­mer wie­der keh­ren­de Auf­ga­ben mit meh­re­ren Be­feh­len in ei­nem Rutsch aus­ge­führt wer­den kön­nen.

Hier nun ein Bei­spiel wie Sie Be­feh­le mit ein­an­der ver­knüp­fen kön­nen. durch das dop­pel­te “kauf­män­ni­sche Und”, also die­sen hier “&&”.

Pro­blem
Ihr Li­nux hat kei­ne vor­in­stal­lier­te Ak­tua­li­sie­rungs­soft­ware? Und Sie wol­len auch Ihre Dis­tri­bu­ti­on auf dem lau­fen­dem hal­ten? Oder die nach­träg­lich zu in­stal­lie­ren­de Soft­ware will bis zu meh­re­re hun­dert Me­ga­byte in­stal­lie­ren?

Lö­sung
Ge­ben Sie im Ter­mi­nal nur eine ein­zi­ge Zei­le ein und schon wer­den der Pa­ket-In­dex, die Soft­ware und die Dis­tri­bu­ti­on er­neu­ert.

Ver­bin­den der Kom­man­dos

Die Be­feh­le wer­den durch ein lo­gi­sches UND, &&, ver­bun­den, da­mit im­mer erst der vor­her­ge­hen­de Be­fehl ab­ge­ar­bei­tet wird und dar­auf auf­bau­end der nächs­te Be­fehl.

sudo apt update && sudo apt upgrade && sudo apt dist-upgrade

Die Aus­ga­be sieht etwa so aus.

amnesia@amnesia:~$ sudo apt update && sudo apt upgrade && sudo apt dist-upgrade
[sudo] password for amnesia:
 .
 .
 .
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
aketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Paketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
amnesia@amnesia:~$

Noch ein­fa­cher, schrei­ben Sie die­se Zei­le in eine Shell­script-Da­tei und ru­fen Sie die­se mit Dop­pel­klick auf.