Kostenloser Computer

Ist ein kostenloser PC, Monitor, Tastatur, Maus, Drucker und sogar kostenloser elektrischer Strom für den Computer und Peripherie möglich?

Aber nur ohne „Windows 10“.

Inhaltsverzeichnis

  1. Ziel
  2. Zielgruppe
  3. Hardware
  4. Betriebssystem
  5. Anwendungssoftware
  6. Stromkosten
  7. Galerie
  8. Quellen

1. Ziel

Ge­ne­rell, es ist mein Leit­fa­den den ich öf­fent­lich zur Ver­fü­gung stel­le.

Ziel diese Leitfaden ist es, einen weitestgehenden kostenlosen Computerbetrieb zu nutzen.

Das schließt ein:

  • Hardware
  • Software
  • Elektrischen Strom

Mit dem Wiederbeleben von alter Hardware mit kostenlosen und qualitativ hochwertigen Programmen, leisten Sie einen Beitrag für einen ökologische kleineren Fuß und für die Zukunft unserer Kinder.

2. Zielgruppe

Die Zielgruppe für diese Beitrag sind Personen mit professionellen Bürotätigkeiten und Privatpersonen ohne den riesengroßen PC-Spielen.

Diese Zielgruppe hat etwa folgende Ansprüche:

  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Präsentationen
  • Datenbank mit Daten füllen
  • Audio-Wiedergabe
  • Videowiedergabe bis maximal 1920 x 1080
  • E-Mail senden und empfangen
  • Internetsuche
  • Soziale Netzwerke nutzen
  • Soziale Medien nutzen
  • Bildbetrachtung
  • Kleine Bildbearbeitung
  • Dokumentationen erstellen
  • Faktura
  • Spielen mit Solitär, Skat, Mahjongg, Tetris, Minecraft, Jump and run, Schach und ähnliche

3. Hardware

Gebrauchte Computer werden meist unnötig auf dem Schrott entsorgt. Denn oft die läuft das Gerät tadellos und ist nur „zu langsam“ oder ein neues, sehr anspruchsvolles Spiel benötigt eine riesengroße Grafikkarte. Dabei ist diese Langsamkeit meist auf ein jahrelang ungepflegtes Windows zurückzuführen.

Trotzdem sollte die gebrauchte Hardware nicht älter als 10 Jahre sein, denn dann ist diese sehr flott zu nutzen, wie noch beschrieben wird.

3.1. Computer, PC

Einen alten PC bekommt man oft von Verwandten, Bekannten oder Freunden geschenkt. Wenn diese Möglichkeit nicht vorhanden ist, kann man

  • beispielsweise bei ebay-kleinanzeigen suchen mit „PC geschenkt“
  • selbst kostenlos inserieren mit „Computer geschenkt gesucht“
  • im Internet zwischen 10 Euro bis 100 Euro solch ein Gerät kaufen

Ein PC, der nicht älter als 10 Jahre ist, wird die Forderung für die oben genannte Zielgruppe erfüllen. Trotzdem, hier die Systemvoraussetzungen für die genannte Zielgruppe sehen so aus.

Das beste Indiz für bis zu 10 Jahre alt, es müssen 2 GB RAM und mindestens 2x USB 2-Port vorhanden sein.

a) Mini-Computer

Was leider nicht funktioniert, ist der Betrieb mit Mini-Computern wie den „Raspberry“, bis einschließlich der heutige Version 3B. Denn ein Manko kann nicht behoben werden, der Arbeitsspeicher mit 1 GB ist definitiv zu gering. Wenn nur Internetbesuch sowie E-Mail senden und empfangen reicht, dann klappt es auch mit dem „Raspberry“ und Co..

b) Systemanforderungen

Diese Übersicht sind die Minimal-Anforderungen. Wobei, Arbeitsspeicher kann nie genug sein bis 32 GB und „USB 3“-Anschluss für ein Backup-Gerät, kann auch nicht verachtet werden.

Kategorie Minimum
CPU, Prozessor 2 Kerne
RAM, Arbeitsspeicher 2 GB
HDD, SSD,Festplatte 20 GB
USB-Anschluss 2x USB 2
Anschlüsse VGA, Netzwerkkarte

Eine 10 Jahre alte CPU beherrscht den 64-Bit-Befehlssatz, deshalb immer ein Betriebssystem mit 64-Bit-Bus installieren. Damit stolpert man beispielsweise auch nicht an der 4-GB-Grenze für einzelne Dateien, wie Datenbanken und große Videos.

3.2. Monitor

Einen Röhrenmonitor bekommt man immer geschenkt.

Ansonsten gilt, eine Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten reicht heutzutage für jede grafische Anwendung der genannten Zielgruppe.

3.3. Tastatur und Maus

Eine Tastatur mit PS/2-Anschluss ist schon ausreichend und arbeitet genauso, wie jede neu gekaufte. Aus meiner Erfahrung liegt die alte Tastatur bei vielen Computernutzern in der Ecke, auf den Hausboden oder im Keller. Auch ein Adapter von PS/2 auf USB ist noch sehr oft zu finden.

Nur die Maus sollte zumindest einen optischen Sensor haben und keine Kugel, doch es muss keine Maus mit Laser sein. Eine neue optische Maus gibt es ab 3 Euro im Internet. Maus immer mit Kabel benutzen, dann geht die Maus schneller und spart teure Batterien.

3.4. Drucker

Ein alter, schwarz druckender, Laserdrucker ist das Beste was man bekommen kann. Manche Menschen ersetzen einen intakten Laserdrucker durch einen neuen Tintenspritzer. Das ist Ihre Chance. Begründung mit folgenden Punkten.

  • Laserdrucker halten Jahrzehnte
  • Für alle Laserdrucker gibt es unter und für Linux auch Treiber
  • Laserkartuschen sind preiswerter als Tintenpatronen
  • Refill- und Rebuilt-Laserkartuschen sind noch billiger
  • Laserkartuschen halten mehrere Tausende Seiten Druck
  • Laserkartuschen sind wieder befüllbar
  • Laserkartuschen können nicht eintrocknen, sie sind immer trocken
  • Laser-Ausdrucke sehen professioneller aus
  • Laser-Ausdrucke sind wasserfest
  • Laser-Ausdrucke sind schnell
  • Laser-Ausdrucke haben seltener Papierstau
  • Laser-Papierfächer fassen oft mehr Papier für Seriendruck

3.5. Scanner

So ein Gerät ist nur noch selten im Gebrauch und wird oft durch die Kamera vom eigenem Smartphone ersetzt.

4. Betriebssystem

4.1. Windows 10

Eine Empfehlung für „Windows“ als Betriebssystem kommt nicht in Frage, denn hier ist immer ein Lizenzkauf notwendig. Die Billigangebote sind sogenannte Volumenlizenzen und werden oft mehrfach verkauft, mit der Konsequenz, das ein aktivieren der Lizenz nicht möglich ist.

Andere Windows-Versionen erhalten keine Sicherheitsupdates mehr, schlecht wenn jemanden seine Daten wichtig sind.

Ältere Windows-Versionen gibt es noch in Firmen, die meist durch Linux-Server abgesichert werden oder ohne Internetzugang sind.

a) Weitere Ausschlussmerkmale

  • Windows installiert sich innerhalb von Stunden
  • Windows kann ohne Antivirenprogramm, wie dem „Windows Defender“, nicht existieren, das verlangsamt bis zur Hälfte der Gesamtleistung
  • Keine klare Trennung zwischen eigenen Dateien und Betriebssystem
  • Keine dem Netzwerk konforme Dateiverwaltung
  • Keine einheitliche, eindeutige und nutzbarer Benutzerstruktur
  • Windows ist technologische gegenüber „macOS“ und „Linux“ hoffnungslos veraltet, siehe „Halloween documents“
  • Keine Trennung zwischen Kommandos und Desktop

4.2. macOS

Dieses kostenlose Betriebssystem fällt ebenso aus, da es enorme Hardware-Anforderungen besitzt. Zudem sind Betriebssystem und Hardware aneinander gekoppelt. Einmal kaufen bei Apple bedeutet, immer kaufen bei Apple.

4.3. Linux

Eine Linux-Distribution mit 64-Bit kann exakt dasselbe Aussehen wie Windows haben, wenn es der Anwender wünscht, so das er letztendlich keinen Unterschied zu Windows erkennt. Zumindest sagt meine Mutter seit über 10 Jahren „Windows“ dazu, da sie bis dahin auch nur „Windows 7“ kannte.

a) Die Merkmale von Linux sind hier gelistet

  • Es ist ein kostenloses Betriebssystem
  • Es ist das modernste Betriebssystem
  • Es ist eins der sichersten Betriebssysteme
  • Linux ist mit das schnellste Betriebssystem
  • Linux ist eins der ökologischste Betriebssysteme

Zu „kostenlos“, es gibt Wartungsverträge mit Enterprise-Lösungen, aber Linux selbst ist kostenlos.

Zu „modernste Betriebssystem“, es wird stündlich aktualisiert, siehe „Arch Linux“.

Zu „sicherste Betriebssystem“, auf Linux seinen Quellcode sehen mehr Menschen um Fehler und Lösungen zu finden, wie auf allen anderen Betriebssystemen zusammen genommen.

Zu „schnellste Betriebssystem“, kein Antivirenprogramm bremst, kein Tracking der Nutzer, kein Senden von Telemetrie-Daten und keine unnötigen Hintergrund-Prozesse.

Zu „ökologischste Betriebssystem“, da stromsparend und Linux mit kleinerer und älterer Hardware genau so effektiv arbeitet. Zudem werden alte Geräte erkannt und können genutzt werden, wo „Windows“ keine Treiber liefert.

b) Linux wird weltweit am meisten eingesetzt

Bei der Benutzung von Linux, befinden Sie sich in prominenter Gesellschaft.

  • Top-500-Computer
  • Computercluster
  • Supercomputing
  • „Hochverfügbarkeit“-Computing
  • Cloud-Computing
  • Router, Hardware-Firewall, Switches
  • Intranet-Server
  • IoT, Internet of Things
  • Mobilfunk und Glasfasernetz
  • Alle neuen Fernseher
  • Android
  • Webserver
  • Global Player wie Amazon, Facebook, Google, Microsoft, Alibaba, SAP, IBM
  • Sicherheitsdienste wie NSA, FBI, CIA, Bundesnachrichtendienst und sonstige Geheimdienste der Welt

c) Hilfe und Unterstützung

Über Linux gibt es die größte Sammlung an freiem und fachlichem Wissen, gegenüber allen anderen Betriebssystemen zusammen genommen. Wikis, Foren, man-Pages, help, Infos, abouts, Web-Blogs und so weiter.

5. Anwendungssoftware

Die kostenlose Anwendungssoftware hier in einer Tabelle. Alle Programme besitzen eine Open-Source-Software-Lizenz, dürfen privat und geschäftlich genutzt werden. Sie sind in jedem Fall für Windows und Linux verfügbar. Und fast alle sind mir auch unter macOS vorgekommen.

Textverarbeitung LibreOffice Writer
Tabellenkalkulation LibreOffice Calc
Zeichen mit Vektoren LibreOffice Draw
Präsentation LibreOffice Impress
Internetbrowser Firefox, Chromium
E-Mail-Programm Thunderbird
Kalender Thunderbird Lightning
Adressverwaltung Thunderbird Adressbuch
Multimediaplayer VLC-Player
Bildbearbeitung Pinta, Gimp
Bildbetrachtung Nomacs
VektorzeichnenInkscape
Passwortverwaltung KeePassX
PDF-Betrachter Evince, Firefox, Chromium
Systembereinigung Bleachbit
Komprimierung vorhandene in allen Systemen
FTP-Programm Filezilla
Code-Editor Bluefish
Backup und Restore Areca, BAR, Grsync
Geräte-Treiber in Linux schon vorhanden
Registry sichern Linux hat keine riesengroße Registry
Defragmentierung in Linux nicht notwendig
Antivirenprogramm in Linux nicht notwendig

Diese Programme sind meine persönliche Empfehlung aus mehreren Jahrzehnten Erfahrung. Diese Programme sind professionell, verbreitet, sicher, benutzerfreundlich, technisch top-aktuell und kostenlos.

5.1. Hilfe und Unterstützung

Alle genannten Anwendungsprogramme besitzen eingebaute Hilfen oder/und eine Autoren-Webseite.

6. Stromkosten

Generell verbraucht ein 2-Kern-Prozessor mit Onboard-Grafikkarte ein Vielfaches weniger Strom, als ein neuer PC mit 6 Kernen und jede Menge Effekt-Lichtern und erst recht als ein „Gamer“-PC mit 6 Lüftern.

Doch es gibt auch kostenlosen Strom, wie folgt beschrieben.

6.1. Altgeräte

Wenn Sie nur eins dieser unten genannten Geräte, wenn es älter als 10 Jahre ist, gegen ein neueres Gerät austauschen, haben Sie damit die Stromkosten des gebrauchten Computer schon eingespart.

Denn diese Geräte haben außer den veraltete Technologien auch noch poröse ausgehärtete Dichtungen und möglicherweise umweltschädliche Inhalte.

  • Wäschetrockner
  • Kühlschrank
  • Kühltruhe
  • Waschmaschine
  • Geschirrspüler
  • Heizungsanlage

6.2. Leuchtmittel

Wenn Sie weiterhin noch konsequent die nachfolgend aufgelisteten Leuchtmittel gegen LED-Beleuchtung austauschen, haben Sie sogar noch viel mehr Geld gespart am elektrischen Strom und am Leuchtmittel selber. LED-Leuchten sind heutzutage bis zu 7 mal heller pro Watt wie eine Glühbirne und haben eine mehrfache Lebensdauer, als alle hier genannten Leuchtmittel. Zudem benötigen sie keinen Starter und keine Drossel.

  • Glühbirnen
  • „Energiesparlampen“ mit Quecksilber
  • Leuchtstoffröhren mit Quecksilber
  • Halogen-Spots
  • Halogen-Strahler
  • Halogen-Außen-Strahler
  • Nachtlichter mit Glühfaden
  • alte Schrankleuchten
  • alte Spiegelleuchten
  • alte Kühlschrankleuchten
  • alte Unterschrankleuchten bei Hängeschränken
  • alte Effektleuchten
  • alte Terrarium- und Aquarium-Beleuchtung

Bedenken Sie dabei, eine 3 Watt LED-Leuchte reicht für folgende Bereiche aus.

  • Abstellkammer
  • Treppenhaus
  • Keller
  • Hausboden
  • Garage
  • Eingangsbereich

Wenn man kurzfristig mehr Licht benötigt, nutzt man zusätzlich eine LED-Taschenlampe oder man geht am Tag an diese Örtlichkeiten, so einfach. Das ist ein selbst gemachter Erfahrungswert, nach Austausch von über 30 Leuchtmitteln.

6.3. Noch mehr Energie sparen

Auf die Spitze treiben Sie es mit dem Sparen am elektrischen Strom, wenn Sie eine Induktions-Kochfläche nutzen, die Waschmaschine nie halb gefüllt anschalten und fettige Speisereste mit Papier oder Zellstoff vor dem Abwasch entfernen.

Besitzen Sie eine eigene Heizungsanlage, schalten Sie diese im Sommer bei über 15° C Außentemperatur aus, natürlich nur, wenn Sie nicht wirklich darauf angewiesen sind, denn die Pumpen laufen ansonsten immer.

Unter Aquarien und Terrarien können Filzmatten oder Schaumpolystyrol gelegt werden. Genauso isolieren kann man auch eine oder zwei der vier Wänden dieser Tierunterkunft.

Weiterhin spart man Energie, wenn der Durchgangs- und Eingangsbereich durch eine zweite Tür isoliert wird oder im Winter, mit einem textilen Vorhang an einem dünnen Edelstahlseil befestigt, gedämpft wird. Der geringe Aufwand steht einem hohem Einsparpotenial gegenüber.

Wieder ein eigener Erfahrungswert; mit neuen, Gas gefüllten Doppelglasfenstern und einer neuen Eingangstür, wurde fast die Hälfte der Heizenergie eingespart. Die Amortisation war schon nach 5 Jahren abgeschlossen.

Abhängen von hohen Raumdecken ist ebenfalls sehr effektiv bei der Energie-Einsparung. Es werden wenige Balken, vier starke Leisten, einige dünne OSB-Platten sowie dazugehörige Schrauben benötigt.

Im Winter und der Übergangszeit tragen Sie bitte in der Wohnung einen dünnen Pullover oder ein Flanellhemd, statt die Heizung auf T-Shirt-Wärme hoch zudrehen.

Wenn Sie noch einen Ofen in Ihrer Wohnung haben, sammeln Sie im Sommer anfallende Pappe, legen diese zusammen und nutzen Sie es als Anzündmaterial für die kalten Jahreszeit.

6.4. Energiesparender Computer

So, nun haben Sie Energie für zwei gebrauchte Computer und eventuell noch Geld gespart. Ansonsten gilt, den Computer bei längerer Abwesenheit als 2 Stunden, herunterfahren. Nutzen Sie eine Steckdose mit Schalter, das spart Strom über Nacht und im Urlaub, denn fast alle heutigen Computer ziehen auch noch im ausgeschalteten Zustand elektrischen Strom.

7. Galerie

8. Quellen

  • https://www.chip.de/news/Wenn-Windows-zu-dick-ist-5-schlanke-Betriebssysteme-fuer-aeltere-Hardware_134954735.html
  • https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-pcs/sortierung:preis/preis:0:199/computer-pc-2gb/k0c228
  • https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-monitor-zu-verschenken/k0
  • https://de.wikipedia.org/wiki/4-GB-Grenze
  • https://www.amazon.de/s?k=optische+Maus&i=computers&rh=n%3A340843031%2Cn%3A430218031%2Cp_n_feature_keywords_two_browse-bin%3A2378634031&s=price-asc-rank&dc&qid=1552660083&rnid=2378633031&ref=sr_nr_p_n_feature_keywords_two_browse-bin_1
  • https://www.pearl.de/a-PE9105-2122.shtml?query=refill+laser
  • https://www.apple.com/shop/buy-mac/mac-mini
  • https://de.wikipedia.org/wiki/TOP500#Betriebssysteme
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Supercomputer#Betriebssystem_und_Programmierung
  • https://en.wikipedia.org/wiki/Amazon_Machine_Image
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Android_(Betriebssystem)
  • https://cloud.google.com/compute/docs/quickstart-linux
  • https://www.zdnet.com/article/the-truth-about-goobuntu-googles-in-house-desktop-ubuntu-linux/
  • https://www.quora.com/What-operating-system-do-Google-use-for-their-servers
  • https://www.zdnet.de/88331431/microsoft-stellt-erstes-linux-produkt-vor/
  • https://www.omgubuntu.co.uk/2018/04/microsoft-linux-custom-kernel-azure-sphere
  • https://www.ibm.com/support/knowledgecenter/search/Linux
  • https://www.energieheld.de/blog/stromverbrauch-1-alte-vs-neue-kuhlschranke/
  • https://www.light11.de/lightmag/vergleich/
  • https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article122894489/Warum-LEDs-noch-besser-als-Energiesparlampen-sind.html
  • https://www.energie-sparhaus.de/strom-sparen/energiesparlampen/stromverbrauch-gluehbirne

Ihr Kommentar | Ihre Spende[Pos1] Seitenanfang