PNG-rokom-linux2

Linux – das weltweit meist genutzte Betriebssystem

GNU/Linux, das sichere Betriebssystem, gibt es mittlerweile auf mehreren Milliarden Geräten, hier ein Versuch der Übersicht.

Inhaltsverzeichnis

  • Linux das meistgenutzte Betriebssystem
  • Linux als Notwendigkeit in einigen Bereichen
  • Linux für das Überleben als Firma
  • Linux für Alle und unterwegs
  • Linux auf dem Desktop
  • Linux im Haushalt
  • Linux in der Zukunft
  • Was wäre wenn

Linux das meistgenutzte Betriebssystem

  • Embedded Systeme, wie Fernseher, Receiver …
  • Firewalls
  • IoT
  • Kraftfahrzeuge
  • NAS
  • Router
  • Server
  • Smartphones, Tablets, eReader
  • Alle weltweiten 500 Supercomputer

Linux als Notwendigkeit in einigen Bereichen

  • Forschung
  • Militär
  • Regierungen
  • Spionage-Dienste
  • Sicherheitsrelevante Bereiche
  • Wissenschaft

Linux für das Überleben als Firma

  • Alibaba
  • Amazon
  • Facebook
  • Google
  • IBM
  • Kfz-Hersteller
  • Microsoft/Novell
  • Oracle
  • Red Hat
  • Samsung
  • SAP
  • Siemens
  • Twitter

Linux für Alle und unterwegs

„Android“ und seine Derivate sind das weltweit meist genutzte mobile Betriebssystem der Welt.

„Chrome OS“ ist das weltweit meist genutzte mobile Betriebssystem für Netbooks.

Linux auf dem Desktop

Nur in einem einzigen Bereich hat es nicht den meist genutzten Anteil, auf dem Desktop. Warum ist Linux nicht auf dem Desktop angekommen? Mögliche Antworten wären:

  • Sicherheit war bisher nie ein Thema für Konsumenten gewesen
  • Versprechen sind wichtiger als Erfahrung
  • Nur was teuer ist, kann gut sein
  • Politiker sind dumm oder/und korrupt
  • Entscheider haben zu viele menschliche Schwächen wie Ignoranz, Selbstüberschätzung, Überheblichkeit und den Tunnelblick auf die eigenen Aktien

Linux im Haushalt

In Deutschland benutzt jeder Haushalt Linux!

  • Fernseher, vor allem smartTVs, smart = Linux
  • Router, Fritz!Box und SpeedPort nutzen Linux, genauso ist OpenWRT auch Linux
  • Android-Smartphone, sind Linux-Telefone
  • Navigationsgeräte
  • BoardComputer verschiedener Fahrzeuge
  • Internet-Radios und dab+ Radios
  • Komplexe Küchengeräte, wie Barista-Kaffemaschinen
  • Und viele andere Weißware
  • TabletPC´s
  • GameBoxen

Linux in der Zukunft

Es gibt viele Ansätze, wie sich Linux über alle Distributionen hinweg weiter entwickelt. Also folgende Möglichkeiten sind denkbar:

  • Es gibt ein einheitliches Container-Paketmanagement, mit Eigenschaften von Nix, Flatpak, Docker, Snappy und AppImage
  • Eine lückenlose und nachvollziehbare Vertrauenskette für Kernel und Software
  • Desktop-Umgebungen passen sich den Ausgabegeräten an
  • Jede Anwendung läuft in einer virtuellen Umgebung
  • Komplettes Systembackup ist automatisiert und jederzeit abrufbar beim booten
  • Einheitliche Programmschnittstelle
  • Grafische Programmierung bis zum Assembler
  • Open-Source-Hardware ermöglicht sofortigen Tausch, HotSwap, von Systemträgern
  • Open-Source-Hardware ermöglicht sofortigen Tausch, HotSwap, jeglicher Module
  • Linux wird Subsystem in Windows und später wird Windows ein Subsystem/API in Linux
  • Einfache und grafische Rechteverwaltung nach beiden Seiten, also gewähren und verweigern

Was wäre wenn

Hier ein sehr optimistischer Blick in die Glaskugel. Angenommen Linux, BSD und andere POSIX-Systeme hätten die weltweite Dominanz erreicht. Dann wären folgende Dinge möglich:

  • Neue Lebensinhalte werden gefunden
  • Afrika zieht gleich in Bildung und Industrie, die Kolonialzeit wäre beendet
  • Millionen Arbeitsplätze entstehen in den Schlüsseltechnologien
  • Neue Schlüsseltechnologien für Klima, Mobilität und Service-Industrie
  • Automatisierung und Robotik macht alle Menschen satt
  • Geld wird nicht mehr benötigt
  • Das Aussterben von Arten der anderen Erdlinge und Lebensformen wird beendet
  • Kunst, Kultur und Freizeitgestaltung nehmen mehr als die Hälfte aller menschlichen Tätigkeiten ein

Ihr Kom­men­tar [Pos1] Sei­ten­an­fang