Li­nux — fal­sches Tas­ta­tur­lay­out auf deutsch um­stel­len

Pro­blem:
Es wird die eng­li­sche Tas­ta­tur wie­der­ge­ge­ben, wie Z statt Y, ob­wohl al­les auf Deutsch in Spra­che und Tas­ta­tur ein­ge­stellt ist. Oder über Fern­war­tung ha­ben Sie ein fal­sches Tas­ta­tur­lay­out und vor Ort aber die rich­ti­gen Ein­stel­lun­gen.

Lö­sun­gen:
Es müs­sen 2 Sys­tem­ein­stel­lun­gen über­prüft und ge­ge­be­nen­falls neu ein­ge­stellt wer­den.

Aber zu­erst die be­stehen­den Ein­stel­lun­gen ganz schnell mit 2 Be­feh­len im Ter­mi­nal über­prü­fen.

1. Be­fehl locale
amnesia@amnesia:~$ locale
LANG=de_DE.UTF-8
LANGUAGE=de_DE:en
LC_CTYPE="de_DE.UTF-8"
LC_NUMERIC=de_DE.UTF-8
LC_TIME=de_DE.UTF-8
LC_COLLATE="de_DE.UTF-8"
LC_MONETARY=de_DE.UTF-8
LC_MESSAGES="de_DE.UTF-8"
LC_PAPER=de_DE.UTF-8
LC_NAME=de_DE.UTF-8
LC_ADDRESS=de_DE.UTF-8
LC_TELEPHONE=de_DE.UTF-8
LC_MEASUREMENT=de_DE.UTF-8
LC_IDENTIFICATION=de_DE.UTF-8
LC_ALL=
amnesia@amnesia:~$

Das ist kor­rekt, kei­ne über­flüs­si­gen Da­ten wer­den als Dienst ge­star­tet.

2. Be­fehl setxkbmap -query
amnesia@amnesia:~$ setxkbmap -query
rules:      evdev
model:      pc105
layout:     de
amnesia@amnesia:~$

Hier sieht man schon mit pc105 die sys­tem­be­ding­te Stan­dard­tas­ta­tur in Li­nux, die nun so fest­ge­legt wer­den soll, das sich das Tas­ta­tur­lay­out eben nicht stan­dard­mä­ßig än­dert, sie­he Lö­sung mit an­de­rem Tas­ta­tur­trei­ber 2.Punkt.


Lö­sung 1 nicht ge­nutz­te Spra­chen lö­schen.
Die­se Lö­sung un­be­dingt zu­erst aus­füh­ren.

1. In den Ein­stel­lun­gen das Symbol Sprachen aus­wäh­len.
Tastaturlayout-aendern-01


2. Die nach­fol­gen­de Prü­fung durch­lau­fen las­sen, es über­prüft un­ter an­de­rem, ob deut­sche Sprach­ein­stel­lun­gen für in­stal­lier­te Pro­gramm vor­han­den sind.
Tastaturlayout-aendern-02


3. Nun alle Spra­chen au­ßer Deutsch (Deutschland) lö­schen.
Tastaturlayout-aendern-03


4. An­schlie­ßend auf Kar­ten­rei­ter Regionale Formate ge­hen und die Ein­stel­lun­gen über­prü­fen.
Tastaturlayout-aendern-04


5. Schlie­ßen des Dia­log­fens­ters.


Lö­sung 2 mit an­de­rem Tas­ta­tur­mo­del
Die­se Lö­sung 2 erst nach der vor­he­ri­gen aus­füh­ren.

1. In den Ein­stel­lun­gen das Symbol Tastatur oder Symbolname Tastatur aus­wäh­len.
Tastaturlayout-aendern-05


2. Jetzt auf den Kar­ten­rei­ter Tastaturbelegung wech­seln und Sie se­hen die Stan­dard­ein­stel­lung mit Häk­chen mar­kiert Systemweite Einstellungen benutzen.
Er­klä­rung die mir dazu ein­fällt: Da mit Fern­war­tung über das In­ter­net­pro­to­koll zu­ge­grif­fen wird, das nur eng­lisch ver­steht, ist sys­tem­be­dingt auch das eng­li­sche Lay­out ge­la­den, denn das Tas­ta­tur­mo­del Generische Tastatur mit 105 Tasten (Intl), stellt sich selbst auf den Zu­griff des Stan­dard­sys­tems ein. Die Ab­kür­zung Intl steht näm­lich für In­ter­na­tio­nal.
Tastaturlayout-aendern-06


3. Also Häk­chen raus und das Tas­ta­tur­mo­del Cherry CyMotion Master Linux la­den. Nicht ver­ges­sen nach­zu­se­hen, ob im Dia­log­fens­ter auch die Tas­ta­tur­be­le­gung auf Deutsch steht.
Tastaturlayout-aendern-07

Ab jetzt ist das Tas­ta­tur­mo­del und das Tas­ta­tur­lay­out fest ver­knüpft.