Li­nux — Log­in oder An­mel­dung nicht mög­lich

Das ist ein wei­ter­füh­ren­der Bei­trag zu Li­nux — star­tx — Desk­top star­tet nicht oder ist “ein­ge­fro­ren”

Pro­blem:
Com­pu­ter star­tet bis zur gra­fi­schen An­mel­dung, den Log­in. An­mel­dung mit Pass­wort wird ohne Feh­ler­mel­dung an­ge­nom­men, aber wie­der zu­rück zum Log­in ge­stellt.
Wenn Än­de­run­gen der Rech­te ohne Ab­mel­dung der gra­fi­schen Ober­flä­che statt­fin­den, kann es dazu füh­ren kei­ne An­mel­de-Er­laub­nis auf sein Ver­zeich­nis zu er­hal­ten.

Lö­sung:
Ers­tens, das es gar nicht dazu kommt
1. Rech­te zu­tei­len mit “ch­mod” oder “chown” nur über ab­ge­mel­de­ten gra­fi­schen Desk­top.
2. Ab­mel­den zum Ter­mi­nal mit “Strg+alt+F1

Zwei­tens, wenn das Pro­blem schon da ist, be­he­ben
1. wech­seln vom Log­in-Bild­schirm auf Ter­mi­nal mit der Tas­ten­kom­bi­na­ti­on “Strg+alt+F1
2. um­schau­en wel­che Da­tei­en und Ord­ner es be­trifft mit ls -ahl /home/USER, wo­bei USER der ei­ge­ne Be­nut­zer­na­me ist, Groß- und Klein­schreib­wei­se be­ach­ten
3. alle Ord­ner und Da­tei­en im Ver­zeich­nis die kein USER son­der zum Bei­spiel root als Eig­ner be­sit­zen müs­sen ge­än­dert wer­den
4. än­dern mit sudo chown -c USER:GRUPPE /home/USER/.datei, wo­bei GRUPPE meist bei Ein­zel­platz­rech­ner iden­tisch mit USER ist und der Punkt vor dem Da­tei­na­me eine ver­steck­te Da­tei oder Ord­ner kenn­zeich­net.

Es kann pas­sie­ren das auch die Spra­che der Desk­top-Um­ge­bung zu­rück auf Eng­lisch ge­än­dert wur­de.
1. Zu­rück­stel­len mit Haupt­me­nü > Ein­stel­lun­gen > Lan­guage Sup­port
2. Im an­ge­zeig­tem Feld er­scheint die Sprach “Eng­lish” zu­oberst, ein­fach Spra­che “Deutsch” mit Maus fest­hal­ten und hoch­zie­hen ober­halb von Eng­lish
3. nun noch “ap­p­ly” für jetzt um­set­zen


Ein­ga­be: ls ‑ahl und nach dem “Rech­ten” schau­en. Das obers­te Ver­zeich­nis “..” bleibt na­tür­lich “root”!
ls-ahl


Ein­ga­be: chown
chown


Spra­che zu­rück stel­len auf “Deutsch”
Sprache