Von De­bi­an zu Arch Li­nux, der Um­stieg 2

Selbst­ver­ständ­lich sind mit „De­bi­an“ auch „Ubun­tu“ so­wie Ubun­tu-De­ri­va­te wie „Li­nux Mint“ ge­meint. Eben­so sind mit „Arch“ auch des­sen De­ri­va­te, wie „Man­ja­ro“, „An­ter­gos“ und “An­ar­chy” im­pli­ziert.

Dies­mal wer­den die grund­le­gends­ten Be­feh­le der Pa­ket­ma­na­ger von De­bi­an und von Arch ver­gli­chen in Hin­sicht der we­sent­li­chen Up­datebe­feh­le, Up­grade­be­feh­le, In­stal­la­ti­ons­be­feh­le und De­instal­la­ti­ons­be­feh­le. Die­ser Ver­gleich kann nur un­voll­stän­dig sein, da bei­de Sys­te­me so weit ent­wi­ckelt sind, das feins­te Nu­an­cen mit ver­schie­de­nen Pa­ra­me­tern exis­tie­ren.

In­halts­ver­zeich­nis

Von De­bi­an zu Arch Li­nux, der Um­stieg 2 wei­ter­le­sen

Von De­bi­an zu Arch Li­nux, der Um­stieg

Die­ser Bei­trag nimmt Be­zug auf “Distrowatch.com” wo es Erd­rutsch ähn­li­che Än­de­run­gen im Ran­king der Dis­tri­bu­tio­nen gibt. Denn „Arch Li­nux“, be­zie­hungs­wei­se sei­ne De­ri­va­te, sind mitt­ler­wei­le auf ei­nen un­ge­brems­ten Hö­hen­flug, laut Distrowatch.com.

Ich möch­te den Um­stieg von ei­ner “De­bi­an” ba­sie­ren­den Dis­tri­bu­ti­on zu ei­ner “Arch Li­nux” ba­sie­ren­den Di­s­tro er­klä­ren und  er­leich­tern. Die Ur­sa­chen der ho­hen Po­pu­la­ri­tät von “Arch Li­nux”, lie­gen mei­ner Mei­nung nach, in der Ent­wick­lungs­ge­schich­te von Li­nux. Li­nux, hier ganz­heit­lich ge­meint als Ker­nel und als Dis­tri­bu­ti­ons­an­ga­be.

Wich­tig, nach­fol­gend ist der Be­griff „Rol­ling Re­lease“ als die ech­te „Full-rol­ling Dis­tri­bu­ti­on“ ge­meint und kei­ne Ent­wick­lungs­zwei­ge, par­ti­el­le, zy­kli­sche oder an­de­re pseu­do Rol­ling Re­leases.

In­halts­ver­zeich­nis

Von De­bi­an zu Arch Li­nux, der Um­stieg wei­ter­le­sen