Von Debian zu Arch Linux, der Umstieg 2

Selbstverständlich sind mit „Debian“ auch „Ubuntu“ sowie Ubuntu-Derivate wie „Linux Mint“ gemeint. Ebenso sind mit „Arch“ auch dessen Derivate, wie „Manjaro“, „Antergos“ und „Anarchy“ impliziert.

Diesmal werden die grundlegendsten Befehle der Paketmanager von Debian und von Arch verglichen in Hinsicht der wesentlichen Updatebefehle, Upgradebefehle, Installationsbefehle und Deinstallationsbefehle. Dieser Vergleich kann nur unvollständig sein, da beide Systeme so weit entwickelt sind, das feinste Nuancen mit verschiedenen Parametern existieren.

Inhaltsverzeichnis

Von Debian zu Arch Linux, der Umstieg 2 weiterlesen

Von Debian zu Arch Linux, der Umstieg

Dieser Beitrag nimmt Bezug auf „Distrowatch.com“ wo es Erdrutsch ähnliche Änderungen im Ranking der Distributionen gibt. Denn „Arch Linux“, beziehungsweise seine Derivate, sind mittlerweile auf einen ungebremsten Höhenflug, laut Distrowatch.com.

Ich möchte den Umstieg von einer „Debian“ basierenden Distribution zu einer „Arch Linux“ basierenden Distro erklären und  erleichtern. Die Ursachen der hohen Popularität von „Arch Linux“, liegen meiner Meinung nach, in der Entwicklungsgeschichte von Linux. Linux, hier ganzheitlich gemeint als Kernel und als Distributionsangabe.

Wichtig, nachfolgend ist der Begriff „Rolling Release“ als die echte „Full-rolling Distribution“ gemeint und keine Entwicklungszweige, partielle, zyklische oder andere pseudo Rolling Releases.

Inhaltsverzeichnis

Von Debian zu Arch Linux, der Umstieg weiterlesen

Aktualisierung, Reparatur und Bereinigung von Debian, Ubuntu und Mint

Da ich gern mein Debian basierendes System selbst aktualisieren wollte, hatte ich mir dieses Bash-Script geschrieben. Zudem lösche ich damit alte Kernel die ich nicht mehr nutze und repariere missglückte Aktualisierungen. Also hier mein zweites Script.

Aktualisierung, Reparatur und Bereinigung von Debian, Ubuntu und Mint weiterlesen

Komplettes Update mit einer Befehlszeile

In der der Regel, und das ist gut so, arbeitet ein Befehl nur eine Aufgabe ab. Doch kann es eine große Erleichterung sein, wenn immer wieder kehrende Aufgaben mit mehreren Befehlen in einem Rutsch ausgeführt werden können.

Hier nun ein Beispiel wie Sie Befehle mit einander verknüpfen können. durch das doppelte „kaufmännische Und“, also diesen hier „&&“.

Problem
Ihr Linux hat keine vorinstallierte Aktualisierungssoftware? Und Sie wollen auch Ihre Distribution auf dem laufendem halten? Oder die nachträglich zu installierende Software will bis zu mehrere hundert Megabyte installieren?

Lösung
Geben Sie im Terminal nur eine einzige Zeile ein und schon werden der Paket-Index, die Software und die Distribution erneuert.

Verbinden der Kommandos

Die Befehle werden durch ein logisches UND, &&, verbunden, damit immer erst der vorhergehende Befehl abgearbeitet wird und darauf aufbauend der nächste Befehl.

sudo apt update && sudo apt upgrade && sudo apt dist-upgrade

Die Ausgabe sieht etwa so aus.

amnesia@amnesia:~$ sudo apt update && sudo apt upgrade && sudo apt dist-upgrade
[sudo] password for amnesia:
 .
 .
 .
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
aketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Paketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
amnesia@amnesia:~$

Noch einfacher, schreiben Sie diese Zeile in eine Shellscript-Datei und rufen Sie diese mit Doppelklick auf.