Windows 10 – wo sind die Autostart-Ordner

Problem:
Seit Windows 10 ist die geordnete Ordnerstruktur zerstört. Die Autostart-Ordner sind nicht im Startmenü zu finden und im Explorer sind sie ganz hinten versteckt, aber wo?


Lösung:
Hier die Autostartordner vom aktuellem Benutzer und von allen Benutzern die gegensätzlicher nicht im Explorer versteckt werden konnten.


Autostartordner für den aktuellen Benutzer
Aufruf im Fenster „Ausführen“, Windowstaste + R:
shell:startup


Sichtbarer Pfad:
C:\Users\BENUTZER\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme\Autostart


Original Pfad:
C:\Users\BENUTZER\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup


Relativer Pfad:
%appdata%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup


Autostartordner für alle Benutzer
Aufruf im Fenster „Ausführen“, Windowstaste + R:
shell:common startup
Windowstaste-R


Sichtbarer Pfad:
C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme\Autostart
sichtbarer-pfad


Original Pfad:
C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\StartUp
original-pfad


Relativer Pfad:
%programdata%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup

Windows 10 – Vorteil und Nachteile

Aufgrund vieler Anfragen, werde ich hier den Vorteil und die Nachteile von Windows 10 auflisten.


Kapitelübersicht


Der Vorteil

Sie haben eventuell ein kostenloses, aber in jedem Fall ein neues Windows, das genauso lange mit Updates versorgt wird, wie das „Windows 7“. Hier eine Galerie mit Bilder von Windows 10.


Überlegungen für den Umstieg

Frage: Haben Sie Programme mit denen Sie schon sehr lange arbeiten?
Antwort: Wenn ja, müssen Sie sehr wahrscheinlich die neueste Version, soweit dieses Programm noch weiter entwickelt wurde, kaufen. Somit ist das kostenlose Windows schon nicht mehr kostenlos.
Beispiel: Sie haben für mehrere Hundert Euro „MS Office 2000“, „MS Office XP“, „MS Office 2003“, „MS Office 2007“, „MS Office 2010“ … gekauft, bitte kaufen Sie das „MS Office 2016“ auch wenn sich nur wenig geändert hat und die Funktionen nur insoweit aufgewertet wurden, das jetzt endlich auch internationale Standards erkannt werden, wie das Format „ODF“.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Office#Versionen


Frage: Haben Sie ältere Geräte die in kleiner Stückzahl produziert wurden?
Antwort: Ist es so, müssten Sie möglicherweise ein neues Modell kaufen, denn das alte Gerät mit dem Centronic-Stecker (LPT) oder gar der seriellen COM-Schnittstelle wird nicht mehr unterstützt.
Beispiel: Sie besitzen einen Plotter, ein Großformat-Drucker, den Sie im Jahre 2001 für über 10.000 Euro gekauft hatten, dieser wird selbstverständlich nicht mehr unterstützt. Probieren Sie doch mal Linux.


Frage: Welches Windows war das freundlichste für Benutzer am PC?
Antwort: Unter anderem wertet die Firma „Netmarketshare“ auch über Log-Dateien die Benutzung der Betriebssysteme aus und wird gern als Referenzwert genommen.
Die Werte vom 8. Oktober 2015 um 10.45 Uhr.
56% laufen mit „Windows 7“
12% mit „Windows XP“
10% mit „Windows 8.1“
Diese Werte sind mit Vorsicht zu betrachten, da nur Computer mit Internet-Anbindung gelistet wurden. Offline wird sogar „Windows XP“ der absolute Sieger sein, man denke nur an die Sparkassen-Geldautomaten oder die vielen Industrie-Maschinen. Der Umkehrschluss, seit Windows XP mit der bewährten Task-Leiste, hat sich Windows in der Benutzerfreundlichkeit eher verschlechtert.
Quelle: https://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0


Frage: Wenn Sie kostenlos umsteigen von „Windows 7“ und „Windows 8.1“ auf „Windows 10“, kann dann auch bei nicht gefallen wieder zurück gewechselt werden auf das bisherige Windows?
Antwort: Ja, innerhalb von 30 Tagen, danach verfällt der „Product-Key“ für die vormals installierte Windows-Version.


Frage: Wie lange wird mein Windows 7″ und das „Windows 10“ mit Updates versorgt?
Antwort: „Windows 7“ bis Anfang 2020 und bei „Windows 10“ in derzeitiger Ausführung bis 13. Oktober 2020.
Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_7#Support_und_Aktualisierungen und
https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_10#Support_und_Aktualisierungen


Frage: Warum gibt es das kostenlose Upgrade von „Windows 7“ und „Windows 8.1“ auf „Windows 10“?
Antwort: Die bisherigen Windows-Versionen waren Betriebssysteme. „Windows 10“ ist eine Verkaufsplattform, ähnlich „GooglePlay“ und „Amazon“ und soll auf allen Geräteklassen benutzbar sein. Deutlich wird es an verschieden Programmen und Symbolen, wie dem Symbol „Store“ in der Task-Leiste und im Startmenü Symbol „Store“, Symbol „Office holen“, „Filme & TV“, „Groove-Musik“, „Xbox“ und einiges mehr.
Siehe auch http://www.heise.de/themenseite/02/1/3/5/3/1/6/7/Windows_Product_Family_9-30-Event-741×416-58c12bd135c9a6fa.png.


Nachteile
gegenüber „Windows 7“ und „Windows 8.1“, hier eine Galerie.


Fazit

Sie erhalten ein neues Windows, das Ihnen möglichst jede Kontrolle über den Computer, Tablet oder Smartphone entziehen will. Die volle Funktionalität eines vorhergehenden Windows erreichen sie nur über Nachrüstung mit entsprechender Software, die Sie am liebsten im Microsoft eigenem „Store“ kaufen sollen.
Ach so, bei Linux gibt es diese Funktionen und Programme kostenlos, aber nicht unbedingt namentlich dieselben Programme. Auch für Ihren alten Computer, alten Drucker, alten Scanner, alte Webcam, alten DVD-Brenner, Floppy-Laufwerk und so weiter, wird die volle Funktionalität erhalten bleiben.


Bilder


Galerie "Windows-10"


Galerie "Windows-10-Nachteile"

Alle Markennamen gehören den jeweiligen Inhabern, so gehören „Windows 10“ und weitere „Windows *“, genauso wie „MS Office *“ zu „Microsoft“.

Wie viele Windows, DOS, BOB usw gibt es von Microsoft

Eine Übersicht
Wie viele Betriebssysteme gibt es von Microsoft? Also ich könnte mir vorstellen, Einigen wäre daran gelegen es an der Verkaufsversionsnummer festzumachen. Aber so ist es nicht.

Denn um an das Geld der Leute zu kommen wurden Windows-Versionen seit spätestens Windows XP kastriert um jeweilige „höherwertige“ Versionen und „Standard“-Versionen zu verkaufen. Sieht man die Zahlenfolge der Builds, also der Code-Versionen, genau an, erkennt man das es kaum Unterschiede im Code geben kann. Trotzdem schaffte es Microsoft durch mutwillige Veränderung von Strukturen, wie Treiber-Schnittstellen, einen anderen Eindruck zu erwecken. „Microsoft“ und die vielen „Windows“e sind eingetragene Marken der Firma „Microsoft“ USA.

Da ich nicht alle Versionen mehr im Kopf habe, nutzte ich als Quelle Wikipedia. Trotzdem die Liste sehr umfangreich ist, gehe ich davon aus, das sie unvollständig ist.

Das Resultat vorweg.

31 DOS in allen Namensvariationen
1 BOB
4 OS/2
74 Windows in allen Namensvariationen
8 Smartphone-OS ohne „Windows“ im Namen
1 Automobil-OS
3 Spielekonsolen
122 GESAMT bisher

Wenn es also einen Microsoft Hardcore-Fan gibt, der tatsächliche alle Versionen gekauft hat und wenn der durchschnittliche Preis bei 100 Euro angesetzt wird, dann hat der jeweilige Fan etwa 11.700 Euro in seinem Leben vergeudet. Wobei es einzelene Versionen überhaupt nicht in den Verkauf schafften, gleicht der deutlich teuerere Preis mancher Version diese Rechnung wieder aus.
Im Gegenzug Linux im Download sind 0,nix Euro. Aber Spenden sind erwünscht, auch wenn es nur 1 Prozent des obigen Fan-Betrages ist.


Anker zur Tabelle

vom 50.000 Dollar Deal bis MS-DOS
System Version Erscheinungs-Datum
QDOS 0.1 1980-08-01
QDOS 0.2 1980-08-31
86-DOS 0.3 1980-12-01
86-DOS 1.0 1981-04-01
86-DOS 1.14 1981-07-01
PC-DOS 1.0 1981-08-12
PC-DOS 1.1 1982-05-01
MS-DOS 1.25 1982-08-01
MS-DOS 2.0 1983-03-01
MS-DOS 2.01 1983-10-01
MS-DOS 2.05
MS-DOS 2.1 1983-10-15
MS-DOS 2.11 1983-10-31
MS-DOS 3.0 1984-08-01
MS-DOS 3.1 1985-03-01
MS-DOS 3.2 1985-12-01
MS-DOS 3.21
MS-DOS 3.3 1987-04-01
MS-DOS 3.30
MS-DOS 3.31 1988-01-01
MS-DOS European 4.0 1988-07-01
MS-DOS 4.01 1988-11-01
MS-DOS 5.00 1991-06-01
MS-DOS 5.00a 1991-01-01
MS-DOS 6.00 1993-03-01
MS-DOS 6.20 1993-11-01
MS-DOS 6.21 1994-03-01
MS-DOS 6.22 1994-04-01
MS-DOS 7.00 1995-09-01
MS-DOS 7.10 1996-01-01
MS-DOS 8.0 1999/2000

Windows als DOS-Programm
System Intern Datum
Windows 1.0 mit DOS-Basis 1985-11-20
Windows 2.0 mit DOS-Basis 1987-12-09
Windows 2.1 mit DOS-Basis 1988-05-27
Windows 2.11 mit DOS-Basis 1989-03-13
Windows 3.0 mit DOS-Basis 1990-05-22
Windows 3.1 mit DOS-Basis 1992-03-01
Windows 3.11 mit DOS-Basis 1994-02-01
Windows for Workgroups 3.1 ‚Sparta‘ mit DOS-Basis 1992-10-01
Windows for Workgroups 3.11 mit DOS-Basis 1993-11-01

Das fette BOB-Ding mit 8MB RAM
System Info
MS-BOB 1995-03-10
MS-BOB 1.0 und 1.0 a Projektleiter: Melinda Fench, verh. Gates

OS/2, ein Operation System von 2 Herstellern
System Datum
OS/2 1.0 1987-12-04
OS/2 1.1 1988-10-01
OS/2 1.2 1989-11-01
OS/2 1.3 1990-11-01
OS/2 2.x bis Ende vermutlich ohne Microsoft-Unterstützung

Windows 9x-Linie, Hybrid-OS mit 16-bit und 32-bit
System Intern Datum
Windows 95 Chicago 1995-08-15
Windows 95 a Nashville 1996-02-14
Windows 95 b 1997-08-24
Windows 95 c 1997-11-26
Windows 98 Memphis 1998-06-30
Windows 98 SE 1999-05-05
Windows ME Millenium 2000-09-14

NT-Linie neben 9x-Linie
System Build Intern Datum
Windows NT 3.1
Windows NT 3.1 Server
Windows NT 3.5 Daytona 1994-09-01
Windows NT 3.5 Server
Windows NT 3.51 1995-06-01
Windows NT 3.51 Server
Windows NT 4 Cairo 1996-08-29
Windows NT 4 Server
Windows 2000 2000-02-17
4 Service Packs
Projektname: Windows NT
Build: NT 5.0
Windows 2000, NT 5.0 2000-02-17
Windows 2000 Server

NT-Linie nach Zusammenführung
System Datum
Windows XP 2001-10-25
3 Service Packs
Projektname: Whistler
Build: NT 5.1
Windows XP Home Edition
Windows XP Professional Edition
Windows XP Media Center Edition
Windows XP Tablet PC Edition
Windows XP Embedded Edition 2001-11-28
Windows XP 64-Bit Edition
Windows XP Professional 64-Bit Edition
Windows XP Starter Edition
Windows Server 2003, XP-Basis
Windows Server 2003 R2, XP-Basis
Windows Vista 2006-11-30
2 Service Packs
Projektname: Longhorn
Build: NT 6.0
Windows Vista
Windows Server 2008, Vista-Basis
Windows 7 2009-10-22
1 Service Pack
Projektname: Blackcomb/Vienna
Build: NT 6.1
Windows 7 Starter
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium
Windows 7 Professional
Windows 7 Ultimate
Windows 7 Enterprise
Windows Server 2008 R2
Windows 8 2012-10-26
kein Service Pack
Projektname: Mystic/Orient
Build: NT 6.2
Windows 8
Windows 8 Pro
Windows 8 Pro mit Media Center
Windows 8 Enterprise
Windows RT / Windows Phone 8
Windows Server 2012
Windows 8.1 2013-10-18
1 großes Update
Projektname: Windows Blue
Build: NT 6.3
Windows 8.1
Windows Server 2012 R2
Windows 10 2015-07-01
Projektname: Threshold
Beginn-Build: NT 6.4
Ende-Build: NT 10

Windows als Smartphone-OS
System Datum
Windows CE
Windows CE 1.0 1996-11-01
Windows CE 2.0 1997-09-01
Windows CE 3.0 2000-07-30
Windows CE .NET 4.0 2002-04-01
Windows CE 5.0 2004-08-31
Windows CE 5.1 2005-05-01
Windows CE 5.2 2007-02-01
Windows CE 6.0 2006-11-01
Windows CE 6.0 R2 2007-11-13
Windows CE 6.0 R3 2009-10-03
Windows Embedded Compact 7.0 2011-03-01
Windows Embedded Compact 2013 2013-06-01
Pocket PC
Pocket PC
Pocket PC 2001
Pocket PC 2002
Windows Mobile
Mobile 2003
Mobile 5.0
Mobile 6.0
Mobile 6.1
Mobile 6.5
Windows Phone 7.0
Windows Phone
Windows Phone 7.0
Windows Phone 8.0
Windows Phone 8.1

Automobil-OS
Windows Automotive

Spielekonsolen
Xbox
Xbox 360
Xbox One

Windows 10 und Windows 8

Einen Artikel über Windows wollte ich heute nicht schreiben. Aber ein 2. Ereigniss innerhalb von 2 Tagen machte die lustige Sache doch der Veröffentlichung würdig. Denn jeder kann jetzt eine spekulative Verschwörungstherorie stricken.
• Bei 2 verschiedenen Versionen ein Ausfall?
• So zeitnah?
• Das jetzige Zugpferd und das zukünftig auch?
• Wurde etwas verloren und nun gesucht?

Gestern hatte ich versucht „Windows 10“ von Microsoft zu installieren.
Für Interessierte, hier der Link: http://windows.microsoft.com/en-us/windows/preview-iso.

Das war alles, was es bei der Installation zu sehen gab, 2x überprüft:
w10


Heute sah ich nach dem „Windows 8“ in der VirtualBox. Mache ich so einmal die Woche. Es wird nur als Experiment genutzt, ohne Produktivität.

Beim Herunterfahren, seit über 4 Stunden:
w8


Abgesehen vom Sicherheitsaspekt, jede Verwaltung die Windows benutzt handelt in meinen Augen kriminell gegenüber ihren Bürgern. Eine solche Geld- und Zeitvernichtungsmaschine hatte es wohl in der menschlichen Geschicht noch nicht gegeben.

Linux – neue und gute Erfahrungen

Moderne Geräte und Windows 7.

Problem:
• Meine hübsche kleine Webcam funktioniert nicht unter Windows 7, da M$ keinen Universaltreiber im Angebot hat und der Hersteller gar kein Interesse hat, auf den Verkauf einer neuen Webcam zu verzichten!
• Unter Windows 7 gibt das neue CD/DVD Multi-Norm-Laufwerk mit SATA-Schnittstelle zwar alle Formate wieder, aber Windows „vergisst“ es, das Laufwerk als DVD-Brenner an Brennprogramme zu übergeben.
• Manche hochwertige USB-Geräte wie Scanner und Drucker oft nur 5 Jahre alt und wenig genutzt, werden nicht mehr von Windows 7 unterstützt.
• Plotter mit einem Wert von tausenden Euros sind plötzlich Schrott!

Mit Windows 8 werden wieder neue Anforderungen an Treiber gestellt. Daher unterstützt Windows 8 eine sogenannte, teilweise, schwer zu nutzenden, Rückwärts-Kompatibilität auf Windows 7, also ist davon auszugehen, das noch weniger „ältere“ Geräte die vor Windows 8 gekauft wurden, jemals ihren Dienst aufnehmen, denn das ist der Umkehrschluss.

Lösung:
Zur Zeit nutze ich die neueste Distribution von „Linux Mint Debian“.
Unter Linux sind plötzlich alle Geräte lauffähig!