PC2021

Welchen Office-PC kaufen in 2021

Regelmäßig erhalte ich Anfragen, welchen PC ich empfehle, hier nun meine Antwort. Zusätzlich noch Empfehlungen für periphere Geräte, wie Monitor, Tastatur, Maus, Drucker, Webcam, Kabel, Switch, NAS, Headset, Scanner, USB-Hub und so weiter.

Inhaltsverzeichnis

  • Kurzübersicht
  • PC-Bestandteile
  • Periphere Geräte

Kurzübersicht

Für ganz eilige Menschen, meine Empfehlungen sind folgende.

PCProdukt
CPU / ZentralprozessorAMD – Ryzen
RAM / Arbeitsspeicher16 GB
GrafikkarteAMD – Vega
Festplatte500 GB
Stromnetzteil450 Watt
  
PeripherieProdukt
Monitor24 “ / 1920 x 1080 px
TastaturStandardbelegung!
MausLaser ab 1.000 dpi
DruckerS/W-Laser
Webcam1920 x 1080 px

PC-Bestandteile

CPU / Zentraler Prozessor­­­

  • AMD – Ryzen

Alle Ryzen-Prozessoren von Version 3 bis 9 sind zuverlässig, auch bei spekulativer Berechnung.

RAM /Arbeitsspeicher

  •   8 GB Mindestanforderung für Windows
  • 16 GB für schnelles Arbeiten
  • 32 GB für Leute mit Geld

Arbeitsspeicher kann man nie genug haben, aber hier spielt der Preis eine große Rolle. Welche DDR-Version der RAM hat ist egal, denn hier macht´s die Masse beziehungsweise die Gesamtgröße.

Grafikkarte

  • AMD – VEGA

Meines Wissens besitzen die Vega-Grafikkarten mit PCIe-Anschluss mindestens 2 GB Arbeitsspeicher. Das reicht aus um einen 4K-Monitor, auch Ultra-HD, also 3240 x 2160 Pixel im 16:9-Format, darzustellen oder eben mindestens 3x HDMI-Monitore mit jeweils 1920 x 1080 Pixeln.

Festplatte

  • Größe: 250 GB bis 500 GB
  • Technologie: mindestens normale SSD besser sind die M.2-Speicher

Die Zeit der drehenden Festplatten für Office-PC´s sind vorbei. Bitte bestellen Sie keine „HD“- oder „HDD“-Festplatte. Denn diese Kürzel stehen im allgemeinen für die veraltete Technologie für mechanische, also drehende, Festplatten. Mechanische Festplatten sind um ein Vielfaches langsamer und lauter! Zumal dort auch der Auslagerungsspeicher zäh wie Honig ist.

Vergleich der Geschwindigkeiten der Festplatten-Technologien.

  • HDD ist sehr langsam
  • SSD ist schnell
  • M.2 ist noch schneller

Stromnetzteil

  • Zertifikat: Mindestens „80 PLUS“ besser „Bronze“
  • Leistung:  Mindestens 400 Watt und 550 Watt bei WLAN/Bluetooth/viele USB-Devices

Hier gibt es verschiedene Auszeichnungen der Effizienz. Generell sind die mit „Bronze“ gekennzeichneten Netzteile mit über 80 % Wirkungsgrad leise und kostengünstige Netzteile, egal ob beim Kauf oder Stromverbrauch.

Leider sind heutige PC´s mit 350 Watt Netzteilen ausgerüstet, nur ist das auch das unterste Limit. Wenn unerklärliche Phänomene auftreten, also externe Festplatte wird nicht gleich erkannt oder die Grafik ist zäh, dann liegt es oft an zu wenig Leistung des Netzteiles. Auch werden oft viele USB-Geräte, wie Smartphone, Drucker und Multifunktionsgeräte, schlecht erkannt. Gerade Smartphones fangen sofort an ihre Akkus zu laden. Das sind starke Herausforderungen für ein Netzteil. Wenn Sie viele USB-Geräte und WLAN und Bluetooth nutzen, dann gleich zu 550 Watt-Netzteil greifen.

Gehäuse

Minicomputer sehen niedlich aus. Trotzdem empfehle ich mindestens Geräte mit den 19″ Abmessungen beziehungsweise Mini- oder Midi-Tower. Diese haben genug Luft zur Kühlung und leben dadurch länger.

Optische Laufwerke

Optische Laufwerke mit Mechanik sind überholt, leider. Denn die optischen Medien können keinen magnetischen Schaden durch EMP´s erleiden. Aber CD, DVD und Blu-ray sind nicht mehr zum Archivieren geeignet.

Interne Geräte

Alle anderen internen Geräte sind heutzutage völlig ausreichend dimensioniert.

  • 1 GB LAN-Netzwerkkarte – 100 Mbit wäre auch ausreichend
  • 7.1 HD-Audio – Stereo wäre auch genug
  • USB 3.x-Anschlüsse
  • Front-USB-Ports
  • PCI-Express

Periphere Geräte

Monitor

Gerade bei Bürotätigkeiten wird viel Monitorfläche benötigt.

  1. Lösung: 3840 x 1600 Pixel Curved
  2. Lösung: 2x 24″ Monitore mit je 1920 x 1080 px
  3. Lösung: 3240 x 2160 Pixel im 16:9-Format mit Curved

Moderne Anschlüsse sind HDMI und DisplayPort. Für industrielle Monitore wird der kompatible VGA-Anschluss benötigt. Ansonsten gelten DVI- und VGA-Anschlüsse als veraltet.

Tastatur

Das wichtigste bei einer Tastatur, ist die Standardbelegung der Tasten. Nur so ist ein flüssiges Arbeiten möglich. Das zweite wichtige Merkmal ist die USB-Kabelbindung, denn somit können keine Passwörter per Funk abgegriffen werden. Wenn noch eine einfarbige Hintergrundbeleuchtung dabei ist, hilft es besonders in der dunklen Zeit oder im Übergang vom und zum Tageslicht.

  1. Standardbelegung
  2. USB-Kabelbindung
  3. Einfarbige Hintergrundbeleuchtung
  4. Tastatur alle 4 Jahre wechseln

Maus

  1. Laser-Maus mit mindestens 1.000 dpi
  2. Schnurlos
  3. Vertikal
  4. Maus alle 2 Jahre wechseln

Drucker

Der Drucker soll ein unverwüstliches Arbeitstier sein. Das kann nur ein S/W-Laserdrucker garantieren. Farbe wird im Bürobereich meist nicht benötigt. Ich selbst habe seit über 20 Jahren, sehr selten, farbiges Papier benutzt.

Bei einem Monocolor-Laserdrucker trocknet die Farbe nie ein, da diese ein trockenes Puder ist. Außerdem hält eine Toner-Kartusche oft mehrere tausende Seiten. Eine Tintenpatrone dagegen, gibt schon nach wenigen hundert Seiten auf und ist teurer.

  1. S/W-Laserdrucker
  2. 600 dpi

Webcam

Die Webcam wurde zu einem wichtigem Werkzeug im Homeoffice für Teambesprechungen und andere Videokonferenzen. Eine HDMI-Auflösung, also 1920 x 1080 dpi, sollte nicht überschritten werden. Denn beispielsweise zeigt eine 4K-Kamera zu viel. Gerade eitle Menschen oder Frauen möchten nicht jede feinste Falte oder jedes einzelne graue Haar sichtbar machen. Autofokus beherrschen alle HD-Cams.

  1. Auflösung höchstens 1920 x 1080 dpi
  2. Autofocus

NAS – Netzwerkfestplatten

Netzwerkfestplatten wechseln zur Zeit sehr langsam von mechanischen Laufwerken zu den Flash-Laufwerken, also SSD oder mehr noch sind M.2-Speicher gefragt. Doch kostengünstig auf Grund ihrer Kapazitäten, sind immer noch die drehenden Festplatten. Je mehr echte Laufwerke verbaut sind um so schneller sind die Datenraten. In der NAS nur Serverfestplatten nutzen, diese sind für eine höhere Lebensdauer und den Dauerbetrieb ausgelegt.

Die minimalen Dimension einer NAS sind folgende.

  • Nur Server-Festplatten nutzen
  • 2 echte Laufwerke
  • Mindestens doppelt so groß wie eine doppelte Sicherung, also 4x
  • USB-Anschluss für eine 5-Wochentag-Rotation

Wichtig, auf der NAS sollte nicht gearbeitet werden, es sind nur Sicherungsgeräte. Soll trotzdem eine Zusammenarbeit über die interne Cloud benötigt werden, dann eine zweite NAS mit Flash-Laufwerken.

Scanner

Scanner sind nur noch selten im Gebrauch, da Smartphones mit ihrer Kameraoption diese meist ersetzen. Sollte doch ein Scanner benötigt werden, bitte eine hohe Bauhöhe beachten, das garantiert bessere Erkennungsraten in der Tiefe, wie bei schon mal gefaltetem Papier.

Scannen

Wichtig, nur Geräte mit eigener Stromversorgung kaufen, denn gerade Scannen kann sehr viel Energie kosten.

  • Text mit 75 bis 150 dpi
  • Farbe mit 150 bis 300 dpi
  • Foto mit 300 bis 600 dpi

Höher als 600 dpi benötigt viel Zeit und beansprucht die volle PC-Leistung.

Headset

Ein modernes Headset besitzt den USB-Anschluss. Für Audiobearbeitung sind Overear- oder Studio-Kopfhörer wichtig und für digitales Telefonieren sind auch einseitige Headsets möglich.

Lautsprecher

In modernen Monitoren sind in der Regel auch ausreichend starke Lautsprecher verbaut.

USB-Hub

Nur Geräte mit eigener Stromversorgung kaufen. Erstens funktionieren dann die USB-Geräte besser und zweitens wird der Computer entlastet.

Netzwerkgeräte

Router, Switch und Hub immer mit eigener Stromversorgung und soweit als möglich aus Metall anschaffen. Die Patch-Kabel am besten mit Cat6-Schirmung und mindestens 1m länger als wirklich benötigt kaufen, außer in den Racks.

Von WLAN und Bluetooth rate ich dringend im Sinne der DSVGO ab! Bürorechner verwalten Firmendaten!

Wenn sich jemand mit privaten Daten nackig macht über WLAN und Bluetooth ist das eben auch eine private Sache.


Ihr Kom­men­tar [Pos1] Sei­ten­an­fang