Wenn Mi­cro­soft Au­tos bau­en wür­de

Da Mi­cro­soft, in den mir zu­gäng­li­chen Sta­tis­ti­ken, im­mer wei­ter von sei­ner ehe­mals größ­ten Aus­deh­nung auf un­se­rem Glo­bus ver­liert, schie­be ich noch schnell ei­nen seit Jahr­zehn­ten be­kann­ten Joke hin­ter­her. Denn ist Mi­cro­soft nur noch we­ni­gen be­kannt, lacht es sich nicht so schön dar­über.

Nach mei­ner Re­cher­che ist hier of­fen­sicht­lich die­se Ver­öf­fent­li­chung dem Ori­gi­nal am nächs­ten kom­men­de http://www.hcs.harvard.edu/pnw/microsoftjoke.htm.
Denn alle wei­te­ren Ver­öf­fent­li­chun­gen ha­ben aus Freu­de oder Frust oder bei­des, noch ei­ni­ge Punk­te dazu ge­nom­men, über die sich die je­wei­li­gen Au­toren wohl auch ge­är­gert ha­ben.

In­halts­ver­zeich­nis

Das Ori­gi­nal

For all of us who feel only the de­epest love and af­fec­tion for the way com­pu­ters have en­han­ced our lives, read on. At a re­cent com­pu­ter expo (COMDEX), Bill Gates re­por­ted­ly com­pa­red the com­pu­ter in­dus­try with the auto in­dus­try and sta­ted, “If GM had kept up with tech­no­lo­gy like the com­pu­ter in­dus­try has, we would all be dri­ving $25.00 cars that got 1,000 mi­les to the gal­lon.”

In re­spon­se to Bill’s comments, Ge­ne­ral Mo­tors is­sued a press re­lease sta­ting: If GM had de­ve­lo­ped tech­no­lo­gy like Mi­cro­soft, we would all be dri­ving cars with the fol­lo­wing cha­rac­te­ris­tics:

  1. For no rea­son whatsoever, your car would crash twice a day.
  2. Every time they re­pain­ted the li­nes in the road, you would have to buy a new car.
  3. Oc­ca­sio­nal­ly your car would die on the free­way for no rea­son. You would have to pull to the side of the road, clo­se all of the win­dows, shut off the car, re­start it, and reo­pen the win­dows be­fo­re you could con­ti­nue. For some rea­son you would sim­ply ac­cept this.
  4. Oc­ca­sio­nal­ly, exe­cu­ting a ma­neu­ver such as a left turn would cau­se your car to shut down and re­fu­se to re­start, in which case you would have to re­install the en­gi­ne.
  5. Mac­in­tosh would make a car that was powe­red by the sun, was re­li­able, five times as fast and twice as easy to dri­ve — but would run on only five per­cent of the roads.
  6. The oil, wa­ter tem­pe­ra­tu­re, and al­ter­na­tor warning lights would all be re­pla­ced by a sin­gle “This Car Has Per­for­med An Il­le­gal Ope­ra­ti­on” warning light.
  7. The air­bag sys­tem would ask “Are you sure?” be­fo­re de­ploy­ing.
  8. Oc­ca­sio­nal­ly, for no rea­son whatsoever, your car would lock you out and re­fu­se to let you in un­til you si­mul­ta­ne­ous­ly lifted the door hand­le, tur­ned the key and grab­bed hold of the ra­dio an­ten­na.
  9. Every time a new car was in­tro­du­ced car bu­y­ers would have to learn how to dri­ve all over again be­cau­se none of the con­trols would ope­ra­te in the same man­ner as the old car.
  10. You’d have to press the “Start” but­ton to turn the en­gi­ne off.”

Die Über­set­zung

Bei ei­ner Com­pu­ter­mes­se, der COMDEX, hat Bill Gates die Com­pu­ter-In­dus­trie mit der Auto-In­dus­trie ver­gli­chen und das fol­gen­de State­ment ge­ge­ben, „Wenn GENERAL MOTORS, mit der Tech­no­lo­gie mit­ge­hal­ten hät­te wie die Com­pu­ter In­dus­trie, dann wür­den wir heu­te alle 25 Dol­lar Au­tos fah­ren, die 1.000 Mei­len pro Gal­lo­ne Sprit fah­ren wür­den.“.

Als Ant­wort dar­auf ver­öf­fent­lich­te GENERAL MOTORS, an­geb­lich von Mr. Welch selbst, eine Pres­se­er­klä­rung mit fol­gen­dem In­halt: „Wenn GENERAL MOTORS eine Tech­no­lo­gie wie Mi­cro­soft ent­wi­ckelt hät­te, dann wür­den wir heu­te alle Au­tos mit fol­gen­den Ei­gen­schaf­ten fah­ren:

  1. Ihr Auto wür­de ohne er­kenn­ba­ren Grund zwei­mal am Tag ei­nen Un­fall ha­ben.
  2. Je­des mal, wenn die Li­nie auf der Stra­ße neu ge­zeich­net wür­den, müss­te man ein neu­es Auto kau­fen.
  3. Ge­le­gent­lich wür­de ein Auto ohne er­kenn­ba­ren Grund auf der Au­to­bahn ein­fach aus­ge­hen und man wür­de es ak­zep­tie­ren, neu star­ten und wei­ter­fah­ren.
  4. Wenn man be­stimm­te Ma­nö­ver durch­fah­ren wür­de, wie bei­spiels­wei­se eine Links­kur­ve, wür­de das Auto ein­fach aus­ge­hen und sich wei­gern, neu zu star­ten. Man müss­te dann den Mo­tor neu In­stal­lie­ren.
  5. Mac­in­tosch wür­de Au­tos her­stel­len, die mit Son­nen­en­er­gie fah­ren, zu­ver­läs­sig lau­fen, fünf­mal so schnell und zwei­mal so leicht zu fah­ren wä­ren, aber sie wür­den nur auf 5% der Stra­ßen fah­ren.
  6. Die Kon­troll­leuch­ten und die Warn­lam­pe für Tem­pe­ra­tur und Bat­te­rie wür­den durch eine „Ge­ne­rel­ler Auto Feh­ler“ — Warn­lam­pe er­setzt.
  7. Das Air­bag Sys­tem wür­de „Sind Sie si­cher?“ fra­gen be­vor es aus­löst.
  8. Ge­le­gent­lich wür­de das Auto Sie ohne je­den er­kenn­ba­ren Grund aus­sper­ren. Sie könn­ten nur mit ei­nem Trick wie­der auf­schlie­ßen, und zwar müss­te man gleich­zei­tig den Tür­griff zie­hen, den Schlüs­sel dre­hen und mit der Hand an die Ra­dio­an­ten­ne fas­sen.
  9. Im­mer dann, wenn ein neu­es Auto von GM vor­ge­stellt wer­den wür­de, müss­ten alle Au­to­fah­rer das Au­to­fah­ren neu er­ler­nen, weil kei­ner der Be­dien­he­bel ge­nau so funk­tio­nie­ren wür­de, wie in den al­ten Au­tos.
  10. Man müss­te den „START“-Knopf drü­cken, um den Mo­tor aus­zu­schal­ten.“.

Spaß bei Sei­te

Es könn­te auch so kom­men, in 12 Jah­ren gibt es tat­säch­lich Au­to­mo­bi­le die 3,8 Li­ter auf 1.600 Ki­lo­me­ter ver­brau­chen, aber es gibt kein “Mi­cro­soft” aus Red­mond mehr.

MikeRoweSoft.com

Ja, noch ei­nen Spaß hin­ter­her.
Da ist vor Jahr­zehn­ten ein ka­na­di­scher Schü­ler mit dem Na­men “Mike Rowe” auf­fäl­lig ge­wor­den, weil er sich mit Soft­ware aus­ein­an­der setz­te und sei­ne Web­sei­ten-Do­main “mikerowesoft.com” nann­te.
Hier ei­ni­ge Quel­len.