WinXP_gestorben

Windows XP ist völlig am Ende

Das war’s, alles aus mit der beliebtesten Windows-Variante und das, obwohl es das verbreitetste Betriebssystem auf dem Desktop ist, denn nur eine neue Versions-Nummer beschert neues Geld. Am 8. April 2014 endet die Unterstützung von Microsoft:

• keine Updates,
• keine Sicherheitsupdates,
• keine angepassten InternetExplorer,
• keine Informations-Webseiten,
• keine E-Mail-Beantwortung und
• keine telefonische Unterstützung.

Programm-Entwickler haben sich schon länger zurück gezogen, wenige wichtige Programme in ihrer neuesten Version lassen sich noch auf „Windows XP“ installieren.
Findet dann noch eine Produktaktivierung statt? Naja, nicht so wichtig, „Windows 2000“ würde es auch noch tun, da gab es das noch nicht. Oder doch gleich modern und sicher mit „Linux Mint“?

Adieu, ciao bella, tschüß.

Übrigens, Windows 8.1 ist keine neue Version, sondern, wie sagte da jemand „Wir haben verstanden.“, also eine Reparatur. Jetzt bekommt der Begriff „Software-Schmiede“ einen ganz anderen Inhalt.